Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Aktiv ins neue Jahrzehnt

Die schönsten Ziele für Aktivurlaub in Polen, Spanien, Kroatien und Portugal

Aktivurlaub2020

Den Winterblues abschütteln, angefutterte Weihnachtspfunde loswerden oder sich frische Luft um die Nase wehen lassen – zum Energietanken und aktiven Naturerleben bietet Europa eine Fülle abwechslungsreicher Destinationen. Zahlreiche Ziele für unvergesslichen Aktivurlaub allein, mit Freunden oder Sportverein werden vom Dortmunder Flughafen aus direkt angeflogen. So viele, dass wir Ihnen hier nur einen Vorgeschmack auf die riesige Vielfalt möglicher Aktivurlaube ab Dortmund Airport geben können.

Danzig & Olsztyn

Radeln, paddeln, klettern, wandern: das volle Programm in Polen

Von der pittoresken Ostseeküste durch tiefe grüne Wälder und entlang traumhafter Seenlandschaften bis zur imposanten Gebirgswelt im Süden ist Polens abwechslungsreiche Natur das ganze Jahr über die perfekte Umgebung für entspannte wie actionreiche Outdoor-Abenteuer.

Mit dem Rad durch Polens Naturschönheiten

Der rund 2000 km lange Radweg Green Velo startet in Elbing, nur etwa 60 km östlich von Danzig, und durchquert die ursprünglichen Naturlandschaften im Osten Polens inmitten wundervoller Naturparks, endloser Wälder und kultureller Sehenswürdigkeiten wie der Renaissancestadt Zamość. Eine abwechslungsreiche Strecke und ein sportliches Erlebnis!

Unterwegs laden Radfahrerparadiese wie die Täler von Biebrza und Narew im "polnischen Amazonien" zum Verweilen ein. In den einzigartigen Moorlandschaften gibt es sogar Elche zu sehen!

ab Danzig

Flug buchen (mit Wizz Air)

Reiseführer

Paddelnd durch die bezaubernden Masuren

Ob in Kajak, Kanu oder Kanadier, ob individuell geplant oder auf organisierter Tour, die einmaligen Wasserwanderstrecken der polnischen Masuren sind ein Paradies für Wassersportler – allen voran die Krutynia, mit ihrem kristallklaren Wasser beliebtester Fluss und Perle der Masuren. Rund 100 km schlängelt sich das Flüsschen durch üppige Wälder, schimmernde kleine Seen und unberührte Sumpflandschaften.

Beim Wassersport teilt man sich den Fluss mit Weißstörchen, Reihern und Bibern. Die Region ist populär, bietet aber trotzdem Muße zum Entspannen. Zur guten Infrastruktur gehören zahlreiche Verleihstationen entlang der verschiedenen Routen. Nahezu alle Strecken sind auch für Anfänger geeignet. Gute Startpunkte sind Sorkwity oder Krutyn, circa 50 km/85 km von Olsztyn entfernt.

ab Olsztyn-Mazury

Flug buchen (mit Wizz Air)

Beim Klettern hoch hinauf im polnischen Jura

Das Juragebirge zwischen Krakau und Tschenstochau zählt mit seinen bizarren Sandsteinfelsen, tiefen Schluchten und Höhlen, bewaldeten Hügeln und mittelalterlichen Burgruinen zu den spannendsten Klettergebieten Polens.

An den zerklüfteten Felsen bieten Hunderte gut erschlossene und abgesicherte Routen Anfängern und Profis abwechslungsreiche Herausforderungen. Inmitten der artenreichen Natur ist auch Bouldern gut möglich.

Berge erklimmen, Burgen entdecken

Skurril geformte schneeweiße Kalkfelsen warten darauf, bezwungen zu werden. Garniert wird die Kletterregion mit Steilwänden, Tropfsteinhöhlen und spektakulären Felsen wie dem Kroczyckie sowie dem malerischen Berg von Zborów mit allerlei Felsvorsprüngen und Sinkhöhlen. Die Adlerhorst-Burgen fügen sich in das fantastische Ambiente – allen voran die eindrucksvolle Burgruine von Ogrodzieniec.

Idealer Anlaufpunkt ist das schlesische Kletterdorf Podlesice, etwa 65 km nördlich von Kattowitz. Hier gibt's alles, was man auf einem Klettertrip braucht.

ab Kattowitz

Flug buchen (mit Wizz Air und Ryanair)

Reiseführer

Málaga

Abwechslungsreiches Andalusien

Ein Ziel – tausend Möglichkeiten. Ab Málaga erwartet Sie eine überwältigende Auswahl an Aktivitäten: Wellenreiten und Kitesurfen an der Küste, Wanderungen und Radtouren durch das Hinterland, Mountainbike-Action im Gebirge der Sierra Nevada.

Surfen: Point Break in Andalusien

Rund 300 Sonnentage im Jahr locken nicht nur Badeurlauber, sondern auch Wassersport-Freunde an die traumhaften Strände Andalusiens.

Die Küste des Lichts, Costa de la Luz, beginnt an der Straße von Gibraltar. Mit reichlich Wind und vielen Beach-, Reef- und Point-Breaks ist sie ein Hotspot für Wellensüchtige. Tarifa, das Mekka der Kite- und Windsurfer, liegt etwa 160 km südlich von Málaga. El Palmar, das Pendant für Wellenreiter, ist etwa 220 km entfernt. Zwischen beiden Orten gibt es kleinere Surfspots wie Barbate oder Conil mit weiten Stränden.

Von Oktober bis zum Frühling locken konstante Wellen, bei Flaute sind es freundliche Küstenstädtchen mit Flair, Kultur und fantastischer Küche. Surfcamps bieten Unterkunft bei Gleichgesinnten und Kurse für alle Level, Surf Equipment kann man vielerorts leihen.

Vías Verdes: Radfahren wie auf Schienen

Die Vías Verdes sind zu Rad- und Wanderwegen ausgebaute ehemalige Eisenbahntrassen, die sich für ambitionierte Sportler und Genußradler gleichermaßen eignen.

23 Routen schlängeln sich überwiegend flach durch Andalusien, vorbei an Natur- und Kulturschätzen wie Sevilla und Córdoba. Sie führen Radler meist abseits der üblichen Touristenpfade durch die schönsten Naturparks. Viele der ehemaligen Bahnhöfe sind zu Hotels, Restaurants oder Museen ausgebaut und laden zum Verschnaufen ein. Zu den schönsten Routen gehört die Vía Verde de la Sierra, die durch tolle Gebirgslandschaften und idyllische Flusstäler wie das des Río Guadalete führt und mit der großen Geierkolonie Peñon de Zaframagón für Kurzweil sorgt.

Andalusien aktiv entdecken

Auch abseits der Vía Verde können sich Radfahrer auf unzähligen Strecken austoben. Rund um Marbella locken abwechslungsreiche Touren: flach entlang der Küste, anspruchsvoll im bergigen Landesinneren und sportlich hinauf zum blauen Schlumpfdorf Júzcar. Fahren Sie durch das nach Pinien und Orangen duftende Lecrín-Tal am südlichen Fuß der Gebirgskette Sierra Nevada, zeigt sich Ihnen die einzigartige Natur der beeindruckenden Alpujarras mit ihren weiß getünchten Bergdörfern.

Mountainbiking quer durchs Land …

Mit dem Mountainbike geht es auf den über 2.000 Kilometern der TransAndalus-Route quer durch die andalusischen Provinzen. In Málaga führt die meist gebirgige Strecke durch mehrere Naturparks: von Cadiz über Gaucín nach Ventas de Zafarraya. Skurril gestapelte Felsformationen im Naturschutzgebiet El Torcal und die monumentale Stadt Ronda flankieren Ihren Weg.

… und durchs einzigartige Hochgebirge

Für erfahrene Mountainbiker geht es auf der Sierra Nevada noch höher hinaus. Sie bietet mit 9 unterschiedlich anspruchsvollen Routen auf 344 km ein abwechslungsreiches Biketerrain. Durch überwiegend hochalpines Gelände, das mitunter felsigen Mondlandschaften ähnelt, geht es vorbei an blauen Hochgebirgsseen hinauf zur atemberaubenden Aussicht vom höchsten Punkt Spaniens. Bei guter Sicht sehen Sie hier die afrikanische Küste. Zum Erholen zwischendurch ist der nächste Strand oft nicht weit entfernt!

Alle Ziele ab Málaga

Flug buchen (mit Ryanair)

Reiseführer

Split

Abtauchen im tiefblauen Wasser Kroatiens

Tauchen Sie ein in die faszinierende Unterwasserwelt der kroatischen Adria vor Split. Kristallklares Wasser offenbart eine fantastische Sicht von bis zum 50 m auf farbenfrohe Pflanzen, kapriziöse Meeresbewohner und versunkene Wracks. Zwischen waberndem Neptungras und entzückenden Seepferdchen erwarten Taucher hier geheimnisvolle Unterwasserhöhlen. Mit etwas Glück begegnen Sie sogar Delphinen.

Spannende Tauchgänge vor Dalmatiens Küste

Rund um die Insel Biševo gleicht die bunte Fauna mit knallbunten Korallen, surreal anmutenden Seeanemonen und Riesengorgonien einem fantastischen Märchenwald, der von Fischen, Makrelen und Oktopussen bewohnt wird. Zwischen den Grotten und Klippen schwimmt manchmal gar ein Zackenbarsch vorbei.

In einer kleinen Bucht an der Westküste Biševos liegt die in mystisches blaues Licht gehüllte Blaue Grotte (Modra špilja), eines der fantastischen Naturschauspiele der Region. Die benachbarte Insel Vis gilt als Paradies für Wrack-Enthusiasten, da hier zahlreiche Wracks, unter anderem B-17- und ein B-24-Bomber, darauf warten, erkundet zu werden.

Höhlen, Quellen und "Kirchtürme" unter Wasser

Auch rund um die Insel Hvar gibt es unzählige beeindruckende Tauchziele: beispielsweise das Inselchen Vodnjak mit seinem prächtig bewachsenen kirchturmartigen Felsen Kampanel oder die Inseln Lastovo und Mljet mit spannenden Unterwasserhöhlen. Das Höhlensystem der kleinen Insel Bijelac kann sogar untertaucht werden.

Erfahrene Taucher schweben in der Bucht von Vrulja nahe Brela hinab zu Süßwasserquellen, die eine imposante Artenvielfalt hervorgebracht haben, und bestaunen bis zu 100 m in die Tiefe ragende Klippen. Eines der besten europäischen Tauchziele erwartet Sie!

Bei Wassertemperaturen von rund 20 Grad ist die Zeit von Juni bis Oktober ideal, um die einzigartige Unterwasserlandschaft Kroatiens zu entdecken – auch gern im Schnupperkurs.

Alle Ziele ab Split

Flug buchen (mit Eurowings)

Reiseführer

Porto

Wandern im malerischen Douro-Tal

Das idyllische Tal entlang des Douro, Portugals goldenem Fluss, ist ein zauberhaftes Ziel für genussvolle leichtere Wanderungen. Erfahren Sie die umwerfende Schönheit dieses Weltkulturerbes, während Sie entlang der kunstvoll angelegten Weinterrassen und Olivenhaine durch Pinienwälder, urige Dörfer und hübsche Städtchen wie Lamego wandern.

Quintas und atemberaubende Aussichten

Einzigartig ist die Aussicht von Casal de Loivos auf das Tal und den Fluss Pinhão, die als eine der schönsten der Welt gilt. Spannend ist der archäologische Park Arqueológico de Foz Côa und beinahe obligatorisch der Besuch einer Quinta – wachsen hier doch die Trauben des berühmten tiefroten Portweins.

Auf guten, meist unbefestigten Wanderwegen oder wenig befahrenen Straßen geht es hoch in die Weinberge und hinunter ins Tal. Von Porto aus nehmen Sie bequem den Zug zum pittoresken Bahnhof Pinhão (128 km), um ins Tal zu gelangen.

Flug buchen (mit Ryanair)

Reiseführer