Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Herbst-Ziele 2021

Den Herbst genießen in Split, Marrakesch oder auf Santorini

Herbstziele

Retten Sie Ihre Sonnenbräune und die hart erarbeitete Sommerfigur! Wir haben viele spannende Ziele im Programm, um den Sommer zu verlängern. Drei davon, die sportliche Aktivitäten, kulinarische Highlights und unvergessliche Erlebnisse bereithalten, stellen wir Ihnen näher vor:

Kristallklare Badestrände

Nicht weit vom Stadtzentrum entfernt befinden sich mehrere malerische Sandstrände mit kristallklarem Wasser, die bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt sind. Bei milden Temperaturen um die 20 Grad laden die Strände Bačvice, Bene, Trstenik und Kašjuni auch im Herbst zum Sonnenbaden ein. Umkleidekabinen, Duschen und kleine Strandcafés bieten den idealen Komfort für einen erholsamen Strandtag. Wer die Abwechslung schätzt und die Schönheit Kroatiens weiter erkunden möchte, dem empfiehlt sich, der Besuch einer der vielen zauberhaften Inseln. Dank der guten Anbindung ans Festland sind diese bequem erreichbar. Auf den Inseln erwarten Sie einmalige Postkarten-Strände, die dazu einladen, die Seele baumeln zu lassen.

Rafting, Tubing und Kanu-Safari

Der in Südkroatien gelegene Fluss Cetina ist ein Sehnsuchtsort für Abenteurer. Über Jahrtausende hat das Wasser einen Canyon geformt, der mit seinen natürlichen Pools und den hohen, grün bewachsenen Steilhängen zum schönsten Naturgebiet in Kroatien gehört. Rafting, River Tubing, Kanu-Safari-Touren und das Tauchen in unterirdischen Höhlen und Tunneln sind nur einige der vielen Möglichkeiten, die der Canyon zu bieten hat. Darüber hinaus lädt die Natur rund um den Cetina zu ausgedehnten Wanderungen ein. Zur anschließenden Abkühlung empfiehlt sich ein beherzter Sprung in die natürlichen Pools oder ein Bad unter den Wasserfällen des Canyons.

Ein Mekka für Sportkletterer

Die Klettergebiete Kroatiens, mit einer atemberaubenden Aussicht auf das nahegelegene Meer, haben das Potenzial, einer der wichtigsten Punkte auf der europäischen Kletterkarte zu werden. Die noch nicht so überlaufenen Gebiete halten Touren in allen Varianten und Schwierigkeitsgraden bereit. Die Freunde des Klettersports überzeugt zudem das milde und stabile Klima in der Zeit von Herbst bis Frühjahr.

Unter Wasser

Mit über 6.000 Kilometern Küstenlänge ist die kroatische Adria ein Hotspot für Sporttaucher. Ausgerüstet mit Schnorchel und Flossen können auch Ungeübte in den eher flachen Gewässern rund um die Inseln, wunderschöne Riffe mit Oktopussen, Seepferdchen und schillernden Fischschwärmen bestaunen. Profis stoßen eine Etage tiefer auf riesige blau-violette Korallenfelder oder gesunkene Schiffwracks. Wer braucht da noch die Karibik?

Ein Land, viele Küchen

Die Vielfalt Kroatiens spiegelt sich auch in den Küchen des Landes wider. Geprägt von den Einflüssen der Osmanen und Ungarn zeichnet sie sich durch verschiedene Fleisch- und Fischspezialitäten, herzhafte Eintöpfe und Suppen aus. Dazu reichen die Kroaten gerne ortsüblichen Wein oder Kräuterschnaps. Zu finden sind diese typisch kroatischen Gerichte am Ehesten in den sogenannten „Konobas“. Das sind kleine, urige Lokale, etwas abseits der Touristenpfade.

Noch mehr Inspiration

Weitere Infos finden Sie in unserem kostenlosen und exklusiv für Sie recherchierten Online-Reiseführer für Split.

Split buchen

Ein orientalisches Märchen

In der ehemaligen Hauptstadt des marokkanischen Reiches erwartet Sie ein landestypischer Cocktail aus üppig verzierten Moscheen, prunkvollen Palästen und bunten Märkten. Mit Temperaturen, nicht unter 20 Grad, lockt die reizvolle Destination Nordafrikas auch zu dieser Jahreszeit in die quirligen Gassen ihrer Altstadt - der Medina. Wer es etwas ruhiger mag, spaziert durch die duftenden Gärten der Stadt und lässt sich in ein Märchen aus 1001 Nacht entführen.

Perspektivwechsel

Ein unvergessliches Erlebnis Ihres Marrakesch-Aufenthaltes ist die Fahrt in einem Heißluftballon. Die Touren werden von verschiedenen Agenturen angeboten und starten noch vor der Morgendämmerung. Doch das frühe Aufstehen wird belohnt: In der Ferne die schneebedeckten Bergketten des Hohen Atlas und unter Ihnen das erwachende Marrakesch. Dann geht langsam die Sonne auf und der Himmel bietet ein gigantisches Farbschauspiel. Vergessen Sie nicht Ihre Kamera!

Eine Explosion für die Geschmacksnerven

Ein Muss für jeden Besucher sollte der Djemaa el Fna in Marrakesch sein. Der zentrale Platz lädt mit dutzenden kleinen Garküchen zu einem kulinarischen Ausflug in die Welt exotischer Genüsse ein. Probieren Sie die Tajine, die in sämtlichen Variationen in lehmgebrannten Tongefäßen geschmort wird oder einen Mix aus Couscous, Fleisch und Gemüse sowie die Fleischspieße Brochette. Dazu ein Glas Wein aus dem Val d'Argan in der Essaouira-Region.

Noch mehr Inspiration

Weitere Infos finden Sie in unserem kostenlosen und exklusiv für Sie recherchierten Online-Reiseführer für Marrakesch.

Marrakesch buchen

Tanz auf dem Vulkan

Vielen bekannt sind die schneeweißen Häuser mit den blauen Dächern, weshalb Santorini auch als Perle Griechenlands bezeichnet wird. Was viele nicht wissen: Santorini ist der einzig aktive, bewohnte Vulkan der Welt. So gleicht eine Wanderung auf Santorini einem „Tanz auf dem Vulkan“, bei dem es die bekannten Orte Oia und Fira zu entdecken gilt. Ein eher unentdecktes Plätzchen ist Imerovigli. Im Gegensatz zu den Hotspots versprüht das sehenswerte Dorf noch den ursprünglichen Charme der Insel. Wanderer werden dort mit einem atemberaubenden Ausblick über die Kraterlandschaft und das Mittelmeer belohnt.

Auf den Spuren der Geschichte

Wer mehr über Santorinis Vergangenheit erfahren möchte, sollte Alt-Thera einen Besuch abstatten. Die antike Stadt ist die bedeutendste archäologische Ausgrabungsstätte der Insel. Wie auch in Akrotiri lassen Ruinen von alten Tempeln, römischen Badestätten und Theatern die Besucher in eine Zeit vor über 500 Jahren eintauchen.

Sand unter den Füßen

Ein weiteres Highlight von Santorini sind die schwarzen Sandstrände Perissa und Perivolos. Von der Herbstsonne angenehm aufgewärmt sorgen sie für ein einzigartiges Badeerlebnis. Nur mit dem Boot oder über einen Pfad zu erreichen ist der Strand Mesa Pigadia. Der Lieblingsstrand der Einheimischen bietet einen wunderschönen Kontrast zwischen blauem Meer und weiß-roten Klippen.

Kulinarischer Genuss mit Aussicht

Die Vulkanerde lässt Auberginen, Tomaten, Kapern und Wein besonders gut wachsen und sorgt für ihren unverwechselbaren Geschmack. Genießen Sie auf einer der vielen Restaurant-Terrassen Tomate Fritters (frische Tomaten mit Zwiebeln und Knoblauch) oder eine Moussaka (Lasagne aus Auberginen, Kartoffeln mit Hackfleisch und geschmolzenem Käse). Zum Dessert wird Ihnen ein griechischer Kaffee serviert – inklusive Sonnenuntergang der Superlative.

Noch mehr Inspiration

Weitere Infos finden Sie in unserem kostenlosen und exklusiv für Sie recherchierten Online-Reiseführer für Santorini.

Santorini buchen

Da ist nicht das passende Ziel für Sie dabei? Kein Problem! In unserem Flugplan finden Sie über 50 weitere Ziele ab Dortmund Airport.