Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Ohrid und den Ohridsee entdecken

Der Film zum Direktflug von Dortmund nach Ohrid

„Wieso habe ich davon nichts gewusst?“, werden Sie sich fragen, wenn Sie den neuen Dortmund Airport-Film über Ohrid und den Ohridsee in Nordmazedonien gesehen haben. Es ist erstaunlich, dass einer der ältesten und größten Seen Europas nicht in aller Munde ist. Liegt doch auch die hinreißende kleine Stadt Ohrid einladend und wie gemalt auf einem Hang an seinem nordöstlichen Ufer. Der Reiseführer „Lonely Planet“ kürte Ohrid bereits 2017 zum fünftschönsten Reiseziel der Welt.

Um diesen Geheimtipp zu erforschen, ist Bloggerin Kate Wesolowski mit Wizz Air von Dortmund direkt nach Ohrid geflogen. Gleich beim ersten Anblick verzauberte sie der kristallklare Ohridsee und sein mediterranes Flair. Ihre Eindrücke und Tipps für Ohrid sehen Sie exklusiv im Destinationen-Film des Dortmund Airport.

Wir benötigen Ihre Zustimmung für das Laden von YouTube Videos.

Um Ihnen Videoinhalte auf unserer Webseite anzeigen zu können, haben wir Komponenten von YouTube integriert. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Service, um dieses Video anzusehen.

Unterwegs in Ohrid

Altstadt

Die antike Stadt Ohrid liegt direkt am hügeligen Ufer des Ohridsees. Sie gehört seit 1980 zum UNESCO-Welterbe und ist sowohl architektonisch als auch kulturell eine beeindruckende Verbindung von Orient und Okzident. Schmale, verwinkelte Gassen führen in die gut erhaltene Altstadt. Bei einem Spaziergang lassen sich die schönsten Sehenswürdigkeiten von Ohrid problemlos verbinden. Ein traumhafter Blick über den Ohridsee gehört natürlich dazu.

Festung des Zaren Samuil

Auf dem höchsten Punkt der Stadt, dem Gorni Saraj, thront die mittelalterliche Festung des Zaren Samuil. Ein Rundgang über die bis zu 16 Meter hohen Festungsmauern versetzt Besucher zurück in eine Zeit, in der Ohrid Hauptstadt des ersten Bulgarischen Reichs war (976–1014). Der Rundumblick über die Stadt, den See und die Berge ist auch heute noch atemberaubend. Unterhalb der Festung liegt das antike Theater von Ohrid. Es wurde 200 v. Chr. erbaut und ist heute Teil des beliebten Theater- und Musikfestivals Ohrid Summer Festival.

Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo

Eines der begehrtesten Fotomotive des Balkans sitzt auf einem Felsvorsprung über dem Ohridsee – die Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo. Nähert man sich der im 13. Jahrhundert entstandenen Kirche, wird sie vom Blau des Sees zu einem postkartentauglichen Panorama gerahmt.

Der Ohridsee

Der Ohridsee ist fast 350 Quadratkilometer groß, sein Wasser kristallklar und beeindruckend Blau. Wissenschaftler schätzen sein Alter auf 2 bis 4 Millionen Jahre. Er ist einer der ältesten Seen der Erde und allein schon ein Grund für einen Urlaub in Nordmazedonien. Beim Flanieren auf der Seepromenade von Ohrid bietet der See einen bezaubernden Anblick, noch imposanter zeigt er sich allerdings bei einer Bootstour.

Kates Tipp: Mieten Sie am Hafen von Ohrid ein Boot. Mit etwas Verhandlungsgeschick ist eine private Tour nicht viel teurer als die Angebote der Touristikunternehmen – Baden in einer einsamen Bucht inklusive.

Knochenbucht

Mit dem Boot geht es zur Knochenbucht – der Bay of Bones. Dort entdeckten Forscher im Uferwasser des Ohridsees die Reste von ca. 6000 Holzpfählen. Sie dienten in der Bronze- und Eisenzeit vermutlich als Grundlage eines Dorfes aus Pfahlbauten. Heute können sich Besucher in den rekonstruierten Lehmhütten anschauen, wie die ersten Bewohner zu dieser Zeit lebten.

Kloster Sveti Naum

Am Südende des Ohridsees, nahe der albanischen Grenze, liegt das Kloster Sveti Naum. Dort befindet sich die wichtigste natürliche Quelle des Ohridsees. Das Wasser sprudelt konstant mit 10 Grad Celsius aus mehreren Quellen am Grund des Sees. Im Garten der Klosteranlage wartet eine tierische Begegnung – frei lebende Pfauen begrüßen die Besucher.

Kates persönliche Tipps für Ohrid

  • Lassen Sie sich die berühmten Ohrid-Perlen zeigen – sie werden mit einer Emulsion aus den schillernden Schuppen der Ohridsee-Fische veredelt.
  • Genießen Sie in einem Restaurant an der Seepromenade ein Gericht mit Ohrid-Forelle und einen Rajika.
  • Schauen Sie sich die Lebenslust und den Stolz der Nordmazedonier bei traditionellen Festen und Konzerten im Sommer an.

Unterwegs rund um Ohrid

Galičica-Nationalpark

Östlich von Ohrid erhebt sich das Galičica-Gebirge. Das Gebiet des Nationalparks reicht vom Ufer des Ohridsees bis zum Ufer des Prespasees. Teile davon sind dicht bewaldet und ein Paradies für Wanderer. Aber auch Abenteurer kommen auf ihre Kosten, z. B. bei einem Gleitschirmflug.

Flug nach Ohrid buchen

Gardasee, Comer See und Genfer See müssen im nächsten Jahr wohl ohne Sie auskommen. Denn ein Urlaub am Ohridsee in Nordmazedonien ist nicht nur wunderschön, sondern auch unkompliziert und günstig.

Lassen Sie sich von unserem kostenlosen Online-Reiseführer inspirieren oder buchen Sie gleich Ihren Flug nach Ohrid. Noch ist es ein Geheimtipp!