Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
  • Newsletter
  • Infomaterial
  • Häufige Fragen
  • Kontaktformular öffnet sich in Dialogfenster
Hauptinhaltsbereich

90 Jahre Flughafen in Dortmund

Ruhrgebiets-Luftverkehr mit Geschichte

News 90jahre flughafen
Bereits im Januar 1926 landen in Brackel täglich zwölf Maschinen der neu gegründeten Deutschen Lufthansa AG.

Zum 90ten Mal jährt sich am Montag die Inbetriebnahme des Dortmunder Flughafens. Am 27. April 1925 wurde der Ruhrgebietsflughafen an seinem ersten Standort in Dortmund-Brackel offiziell in Betrieb genommen. Mit Flugverbindungen etwa nach Berlin oder über Bremen und Hamburg nach Kopenhagen wurde damit die Basis für internationalen Luftverkehr im Ruhrgebiet gelegt. Der Dortmunder Flughafen etablierte sich schnell im innerdeutschen Luftverkehr, schon bald starteten mehr Linienflüge als in Düsseldorf. Bereits im Januar 1926 landeten in Brackel täglich zwölf Maschinen der neu gegründeten Deutschen Lufthansa AG. Im Geschäftsjahr 1927/28 zählte die junge Dortmunder Flughafen GmbH erstmals mehr als 4300 Starts und Landungen.

Ebenfalls im Jahr 1925 gründete Dortmund gemeinsam mit weiteren Ruhrgebietsstädten die „Luftverkehr Aktiengesellschaft Westfalen“ zur Förderung des Flugverkehrs. Doch im Herbst 1925 zeigte sich, dass die finanziellen Belastungen zu schwer wogen. Konsequenz: Am 16. April 1926 heben Stadt und Landkreis Dortmund mit den Gesellschaftern Deutsches Reich, dem Staat Preußen, dem Provinzialverband Westfalen, der Industrie- und Handelskammer sowie einigen Unternehmen die „Flughafen Dortmund GmbH“ aus der Taufe - der eigentliche Beginn der Dortmunder Luftfahrtgeschichte, den Dortmund Airport 2016 auch offiziell feiern wird.

„Belegschaft und Geschäftsleitung sind stolz darauf, für ein Dortmunder Traditionsunternehmen zu arbeiten. Wir werden auch in der Zukunft, als unverzichtbarer Bestandteil der Mobilitätsinfrastruktur in Nordrhein-Westfalen, die Anbindung der Metropole Ruhr an das europäische Luftverkehrsnetz sichern“, so Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager.

Weitere Informationen zur Geschichte des Dortmund Airport finden Sie unter: http://www.dortmund-airport.de/66d2a4197dd11e8b/vergangenheit