Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Rom: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Unvergessliche Tage in der ewigen Stadt erleben

Rom italien dortmund airport
Ausblick auf Rom © istock.com / Nicola Forenza

Die italienische Hauptstadt gehört zu den beliebtesten Zielen für Städtereisen in Europa. Hier wandeln Sie auf den Spuren der Antike. Über Jahrhunderte war Rom einer der kulturellen Mittelpunkte Europas und Schauplatz bedeutender geschichtlicher Ereignisse. Genießen Sie die Sonne Italiens, Pizza auf rot-weiß karierten Tischdecken und Aperol Spritz. Nirgendwo hat Bella Italia mehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten als in Rom! Entdecken Sie, bei einem Kurztrip, die Stadt auf den sieben Hügeln.

Warum Ihre Wege nach Rom führen sollten

Die Stadt am Ufer des Tibers hat für jeden etwas zu bieten: Hier genießen Sie gutes italienisches Essen, entdecken tolle Shopping-Möglichkeiten und können romantische Momente erleben. Geschichte ist in Rom allgegenwärtig und die vielen historischen Highlights machen Rom zum einem riesigen Open Air-Museum. Dessen bekannteste Attraktion ist das Kolosseum. Keine Sightseeing-Tour außerdem ohne Pantheon und Forum Romanum! Erklimmen Sie die 135 Stufen der Spanischen Treppe, werfen Sie eine Münze in den Trevi-Brunnen und lassen Sie die Seele im wunderschönen Park der Villa Borghese baumeln. Auch ein Abstecher in den Vatikan steht auf der To-do-Liste: Dort dürfen Sie sich vom imposanten Petersdom beeindrucken lassen und Michelangelos Malereien in der Sixtinischen Kapelle bewundern.

Neben den weltberühmten Sehenswürdigkeiten gibt es in Rom für einen ganz individuellen Städtetrip noch viele kleine Insider-Tipps: Dazu gehören zum Beispiel die Domitilla-Katakomben, die nur im Rahmen einer Führung zugänglich sind. Im Vorraum der Kirche Santa Maria in Cosmedian zeigt der "Mund der Wahrheit", ob Sie und Ihre Mitreisenden auch nicht flunkern.

Flughafeninformation - Aeroporto di Roma Fiumicino

Der Aeroporto di Roma Fiumicino FCO ist der größte Flughafen Italiens und das Drehkreuz der Alitalia, der wichtigsten italienischen Fluggesellschaft. Der Beiname "Leonardo da Vinci" soll das Universalgenie der Renaissance, das unter anderem den ersten Helikopter erfunden hat, Ehre erweisen. Mit seinen drei Terminals liegt der Fiumicino Flughafen nahe der gleichnamigen Küstenstadt etwa 28 Kilometer außerhalb des Zentrums von Rom.

Für den Transfer in die Stadt können Sie die Shuttle-Busse des Anbieters Cotral nutzen. Mit der Bahnlinie FL 1 erreichen Sie die innenstadtnahen Bahnhöfe Trastevere, Ostiense, Tuscolana und Tiburtina in etwa 25 bis 40 Minuten. Halbstündlich verkehrt außerdem der sogenannte "Leonardo Express" zum Hauptbahnhof Roma Termini. Diese Fahrt dauert 32 Minuten.

Vor allen Terminals stehen Taxis bereit und auch alle bekannten Mitwagen-Anbieter haben Stationen direkt am Flughafen. Der kürzeste Weg ins Zentrum von Rom führt über die Autobahn A91.

Fiumicino Airport

Via dell'Aeroporto di Fiumicino 320, P.O. Box 68, I-00050 Fiumicino, Italy

Tel. 0039 06 65951

www.adr.it/fiumicino

Unterwegs in Rom

Angesichts des dichten und oft unübersichtlichen Verkehrs ist Sightseeing in Rom mit dem Auto wenig ratsam. Das Stadtzentrum lässt sich hervorragend zu Fuß erkunden. Für längere Entfernungen bieten sich die sehr zuverlässige Metro, Straßenbahnen und Busse an. Für Nachtschwärmer gut zu wissen: Zwischen 24 und 5.30 Uhr verkehren im ÖPNV regelmäßig Nachtbusse.

In den letzten Jahren hat Rom viel in den Ausbau sicherer Radwege investiert. Mietfahrräder können an vielen Orten in der Stadt zu günstigen Preisen ausgeliehen werden. Besonders schöne Radwege verlaufen auf der Appia Antica und entlang des Tibers. Auch E-Scooter, die via App aktiviert werden können, haben sich in Rom längst etabliert. Selbstverständlich können Sie auch klassisch mit dem Taxi fahren. Dieses bestellen Sie in der Regel telefonisch oder auch über eine App. Heranwinken ist nicht üblich.

Dos and Don'ts in Rom

Dos

  • Wie in allen Städten lohnt es sich auch in Rom, hin und wieder die ausgetretenen Pfade zu verlassen. Warum also statt der bekannten Marienkirche Basilica Papale di Santa Maria Maggiore nicht einmal die unscheinbare Barockkirche Sant' Ignazio di Loyola nahe dem Pantheon besichtigen?

  • Lassen Sie sich nicht von einem Kellner in das erstbeste Restaurant hineinwinken, sondern nehmen Sie sich die Zeit, lokale Genüsse zu entdecken. Machen Sie es wie die Römer und suchen Sie sich an einem der Food-Stände in der Markthalle Nuovo Mercato di Testaccio Ihr Lieblingsessen aus.

  • Bleiben Sie in den warmen Sommermonaten abends so lange wie möglich draußen. Dank stimmungsvoller Beleuchtung wirken Trevi-Brunnen und Co. besonders romantisch und es gibt viele kulturelle Angebote wie Freiluft-Kino.

  • Trinken Sie Ihren Espresso "al banco" direkt am Tresen - so sparen Sie sich den Aufschlag für die Bewirtung am Tisch.

Don´ts

  • Erwerben Sie Tickets für beliebte Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum oder die Sixtinische Kapelle nicht erst vor Ort. Mit dem rechtzeitigen Online-Kauf eines Skip-the-Line-Tickets vermeiden Sie stundenlanges Warten in der Sommerhitze.

  • Besichtigen Sie Kirchen nicht in Minirock und Tanktop! In den Kirchen Roms gelten relativ strenge Kleidervorschriften. Wer den Petersdom oder einen anderen Sakralbau besuchen möchte, sollte darauf achten, dass Schultern und Knie bedeckt sind.

  • Bestellen Sie keinen "Espresso": Die Römer sagen dazu einfach "Caffè".

  • Planen Sie Museumsbesuche nicht für den Montag. Dann haben die meisten Museen geschlossen. Besser ist der jeweils erste Sonntag im Monat: Dann ist der Eintritt für alle Besucher gratis.

Rom mit Kindern entdecken - Aktivitäten für Familien

Park villa borghese rom italien dortmund airport
Park Villa Borghese in Rom © istock.com / Bob Hilscher

Als großes Freilichtmuseum begeistert Rom Kinder ohne großes Zutun. Dazu werden viele kindgerechte Besichtigungstouren und Stadtführungen angeboten. Das A und O für einen entspannten Familienurlaub in der Großstadt lautet "Entschleunigung". Zum Glück bietet Rom viele Gelegenheiten für entspannte Auszeiten. So können zum Beispiel im Park der Villa Borghese Kettcars. Ruder- und Tretboote ausgeliehen werden. Am nördlichen Ende des Parks schließt sich der Zoo von Rom an. Kleine Tierfans werden auch einen Besuch in der Katzenstation Torre Argentina lieben. Das Tierheim kümmert sich um ehemals streunende Katzen, die sich dort zwischen den Ruinen einer Ausgrabungsstätte frei bewegen können. Weitere Highlights für den Nachwuchs in Rom sind das Videospiel-Museum und das 5D-Kino "Time Elevator". Eine wohltuende Pause vom Großstadt-Trubel machen Sie am Strand von Ostia: Mit dem Zug erreichen Sie den Sandstrand am Tyrrhenischen Meer in weniger als einer Stunde!

Places to be in Rom

Das Quartier Centro Storico rund um das Pantheon besteht aus einem Gassen-Labyrinth, über dessen Kopfsteinpflaster die Menschen teilweise schon im Mittelalter gelaufen sind. Ausgedehnte Entdecker-Touren zu Fuß führen Sie ans Tiber-Ufer, zum bunten Markt auf dem Campo de Fiori und zur Piazza Navona mit ihren zahlreichen Cafés. Die Gastronomie deckt die ganze Bandbreite von der einfachen Holzofen-Pizzeria bis zum Sterne-Restaurant ab.

Auch der Stadtteil Monti östlich des Kolosseums gehört zu den ältesten Quartieren Roms. In dem charmanten Viertel mit malerischen Plätzen und Fassaden ist eine kreative Szene zu Hause. Weinbars wechseln sich mit kleinen Läden für hippe Mode und Vintage-Märkten ab.

Über die Via Veneto weht ein Hauch von Luxus. Hier flanierten im Rom der 1950er-Jahre Stars und Sternchen und auch heute gehört die Straße zu den eher teuren Vierteln Roms. Ein Abstecher lohnt sich nicht nur für einen (Schaufenster-)Bummel, sondern auch für die Piazza Berberini mit ihrem wunderschönen Palazzo.

Kultur & Sehenswürdigkeiten in Rom

Die Liste der Sehenswürdigkeiten in Rom ist lang. Sie reicht vom Kolosseum über den Circus Maximus bis hin zur Engelsburg und der etwas bizarren Gruft der Kapuziner. Es gibt eine Vielzahl archäologischer Ausgrabungsstätten wie die Terme di Caracalla oder das Domus Romane. Wer einen etwas längeren Aufenthalt in Rom genießt, hat auch Zeit für Ausflüge in die nähere Umgebung - zum Beispiel zum Castel Gandolfo, der päpstlichen Sommerresidenz.

In den römischen Museen sind einige der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt untergebracht. Besonders viele Kunstschätze beherbergen die Vatikanischen Museen sowie die Kapitolinischen Museen. In der Galleria Borghese lenkt immer wieder die einzigartige Architektur von den eigentlichen Exponaten ab. Zeitgenössischer Kunst widmet sich das MAXXI, die Kreativität der1960er-Jahre steht im MACRO-Museum im Fokus.

Die Kulturbegeisterung der Römer bietet Ihnen außerdem einen zu jeder Jahreszeit prall gefüllten Veranstaltungskalender. Ein musikalisches Aushängeschild der Stadt sind die Aufführungen im Opernhaus "Teatro dell´Opera". Es gibt diverse Theaterbühnen und im Sommer finden auf vielen Plätzen Open Air-Veranstaltungen statt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung für das Laden des Angebots.

Um Ihnen diese Angebote auf unserer Webseite anzeigen zu können, haben wir Komponenten von Drittanbietern integriert. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Service, um diese Inhalte anzusehen.

Shopping in Rom

Die bekannteste Einkaufsstraße Roms ist die Via del Corso. Entlang der 1,5 Kilometer Flaniermeile reihen sich Geschäfte aller Preisklassen aneinander und Sie erhalten wie in allen europäischen Großstädten alle bekannten Marken. Dazwischen gibt es interessante Läden mit italienischer und internationaler Designer-Mode - insbesondere in der Nebenstraße Via Condotti.

Im Centro Storico bietet die kopfsteingepflasterte Via del Governo vecchio ein Einkaufserlebnis der anderen Art. Hier wechseln sich Antiquitäten- und Buchläden mit coolen Bars und Cafés sowie kleinen Geschäften für Vintage-Mode ab. Auch im Szeneviertel Monti werden Sie auf der Suche nach Second Hand-Kleidung, Schmuck, Design und Handwerkskunst fündig.

Die meisten Geschäfte in Rom öffnen morgens um 10:00 Uhr und schließen oft erst um 20:00 oder 21:00 Uhr. Die für Italien typische ausgedehnte Mittagspause machen meist nur die kleineren Läden. Die großen Einkaufszentren sind durchgehend geöffnet.

Ein besonderer Ort für einen entspannten Einkaufsbummel ist die Galeria Alberto Sordi an der Piazza Colonna. Die 1922 eingeweihte Galerie wurde seitdem nicht verändert und versprüht unwiderstehlichen nostalgischen Charme. In den Auslagen tummeln sich viele gehobene Marken.

Essen & Trinken in Rom

Saltimbocca rom italien dortmund airport
Saltimbocca a la Romana © istock.com / ALLEKO

Kommen Sie in Rom an einer "Bar" vorbei, dann ist dieses Lokal in der Regel ein einfaches Café. Die Römer kommen dort gerne hin, um mit Cappuccino und einem süßen Teilchen ein schnelles Frühstück einzunehmen. Auch tagsüber trifft man sich in den Bars gerne auf einen Espresso. Wer direkt am Tresen bleibt, zahlt meist weniger als mit Bedienung am Platz.

Auch mittags darf es während des Sightseeings vielleicht etwas Unkompliziertes sein. Wie wäre es mit einer "Pizza al taglio", also einem Stück Pizza auf die Hand? Ein anderer beliebter Snack sind die Reiskroketten "Suppli". Als Dessert gibt es natürlich ein Eis in der Waffel.

Die traditionelle Hauptmahlzeit der Römer ist das Abendessen, das gerne mit einem Aperitif eröffnet wird. Da gutes Essen und Trinken ein wichtiger Bestandteil des römischen Lebensgefühls ist, gibt es eine schier unendliche Auswahl an Pizzerien, Trattorien und Restaurants in der Stadt.

Typische Gerichte, die sich lohnen zu probieren, sind gedünstete Artischocken, Spaghetti mit Käse und Pfeffer oder Saltimbocca a la Romana.

In vielen Restaurants wird pro Person zusätzlich "Coperto" oder "Coperto e pane" berechnet. Der Aufschlag von ein bis drei Euro pro Person wird für das Gedeck bzw. das Gedeck plus Brot fällig.

Nachtleben in Rom

Piazza navona rom italien dortmund airport
Piazza Navona in Rom © istock.com / f11photo

Das pulsierende Nachtleben Roms ist längst kein Geheimtipp mehr. Im Sommer findet es überwiegend unkompliziert unter freiem Himmel statt. Man trifft sich mit Freunden und zieht von einer Bar zur nächsten.

Das lebhafteste Ausgehviertel ist das tagsüber etwas verschlafen wirkende Trastevere. Rund um die Piazza Santa Maria öffnen Tanzclubs und Bars erst am Abend. Es gibt aber auch zahlreiche Restaurants und Gelaterien. Hier ist das Nachtleben Roms definitiv am buntesten.

Noch mehr Musik-Clubs, lokale und auch eine kleine Schwulenszene finden Sie in Testaccio. Hier wehen Live-Musik und Jazz-Klänge durch die Gassen und im Piper Discos oder Jackie & Gilda fühlen Sie sich zurückversetzt in die 1960er-Jahre.

Rund um die Piazza Navona in Campo De Fiori genießen Sie laue Sommernächte in schicken Weinbars und Restaurants. Ein bisschen weiter entfernt vom Stadtzentrum feiern Sie in San Lorenzo nahe der Universität La Sapienza.

Etwas überraschend mögen die vielen Irish Pubs in Rom auf Sie wirken. Im Trinity College in der Via dle Collegio Romano und an quasi jeder anderen Ecke weiß man aber, den Abend bei ausgezeichneten Bieren und Whiskeys zu nutzen.

In den Sommermonaten bringen diverse Festivals noch mehr Abwechslung ins römische Nachtleben.

Rom in 3 Tagen

Vatikan museum rom italien dortmund airport
Deckenmalerei im Vatikanischen Museum in Rom © istock.com / MihaiDancaescu

Wer in nur drei Tagen einen Eindruck von Rom erhalten möchte, sollte seinen Kurztrip gut planen. Um keine wertvolle Urlaubszeit zu verlieren, sind Sie gut beraten, Tickets für Museen und Sehenswürdigkeiten vorab online zu kaufen.

Für den ersten Tag empfehlen wir einen Rundgang durch das antike Rom. Mit dem Kolosseum haken Sie ein Must-see gleich zu Beginn ab. Ebenfalls auf der Liste für Tag 1 stehen das Forum Romanum, der Palatin-Hügel, die Kapitolinischen Museen und die Piazza Venezia.

Tag 2 zeigt Ihnen mit dem Vatikan den kleinsten Staat der Welt. Die Highlights sind neben der Sixtinischen Kapelle die Vatikanischen Museen, der Petersdom und die trutzige Engelsburg. Als Kontrastprogramm zu Pracht und Prunk lassen Sie den Tag im entspannten und sehr authentischen Viertel Trastevere ausklingen.

Am dritten Tag Ihres Kurztrips nach Rom sind Sie im historischen Zentrum unterwegs - unter anderem auf der Piazza Navona, am Trevi-Brunnen und auf der Via del Corso. Sie lassen sich vom Pantheon beeindrucken und entspannen im Park der Villa Borghese. Nicht vergessen: Zwischendurch bei einem Espresso oder Eis die italienische Sonne und das Dolce Vita genießen!

Persönliche Tipps des Autors

  • Pyramiden vermuten Sie wahrscheinlich eher in Ägypten als in Rom. Kaiser Cestio ließ sich aber im Quartier Aventin eine Pyramide als Grabmal errichten. Eine Besichtigung von innen ist mit Führung möglich.

  • Obwohl dort Kassenschlager wie "Ben Hur" gedreht wurden, ist die Filmstadt Cinecittà immer noch ein echter Geheimtipp. Begeben Sie sich auf die Spuren von Star-Regisseur Fellini.

  • Eine tolle Aussicht über Rom haben Sie vom Dach des Monumento Vittorio Emanuele II. Während auf der Piazza Venezia immer reges Treiben herrscht, sind Sie auf dem Dach der "Schreibmaschine" scheinbar meilenweit davon entfernt.