Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Reiseführer Belgrad: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Eine Reise in die Kultstadt auf dem Balkan

Belgrad place

Hoch über dem Zusammenfluss von Donau und Save erheben sich die verbliebenen Burgmauern der einstigen Festung von Belgrad. Die günstige geografische Lage hat hier eine pulsierende Metropole entstehen lassen, die bis heute eng mit ihrer bewegenden Vergangenheit verbunden ist. In der historischen Altstadt sind neben der Burg die mittelalterlichen Kirchen und die orientalischen Residenzen der serbischen Herrscher erhalten geblieben.

Wissenswertes über die Hauptstadt Serbiens

Die Geschichte des viel umkämpften Belgrad beginnt bereits in der Antike, als thrakische und keltische Stämme ihre ersten Siedlungen an der Donau errichten. Später entstehen durch die Eroberung der Römer die ersten Festungsbauten, deren Überbleibsel noch heute das Stadtbild prägen. Unter dem Einfluss von Byzanz wurden die hier im Mittelalter schließlich lebenden Slawen christianisiert und nahmen den orthodoxen Glauben sowie die kyrillische Schriftsprache an.

Die Ostkirche hat bis heute eine große Bedeutung in Serbien, was nicht zuletzt an den vielen Gotteshäusern im Zentrum deutlich wird. Architektonisch lehnen sich diese an die Traditionen des einstigen Byzanz an und erheben sich majestätisch mit ihren Mehrfachkuppeln über die Stadt. Zu den bekanntesten Bauwerken dieser Art gehört der Dom des Heiligen Sava, der sich auf dem Vračar-Hügel befindet.

Die türkischen Einflüsse werden vor allem bei der Kirche des Heiligen Vasilije Ostroški in der Neustadt sichtbar, deren backsteinerner Glockenturm wie ein Minarett wirkt. Typisch für diesen Stil sind außerdem die Balkanischen „Konaken", herrschaftliche und teilweise schlossartige Residenzen, die von Fürsten und Fürstinnen bewohnt wurden. Ebenfalls charakteristisch sind die reich geschmückten Stadthäuser, die Bajrakli-Moschee und das Mausoleum von Damat Ali-Pascha.

Vom Flughafen Belgrad in die Stadt

Der Nikola-Tesla-Flughafen von Belgrad wurde nach dem serbischen Ingenieur und Erfinder benannt. Der Airport liegt etwa 18 km westlich des Stadtzentrums. Wenn Sie mit dem Taxi oder dem Mietwagen in die Innenstadt fahren möchten, nutzen Sie ganz einfach die Angebote vor Ort bzw. begeben Sie sich mit dem Fahrzeug auf die Autobahn zwischen Belgrad und Šid. Auf der auch als A3 bekannten Straße erreichen Sie das Zentrum innerhalb von knapp 18 Min. Etwa 30 Min. benötigen die Busse der Linien A1 und 72.

Adresse:
Aerodrom Beograd 59
Beograd 11180
Telefon: +381.11.2094444
Webseite: www.beg.aero

Günstige Flüge nach Belgrad

Dos and Don'ts in Belgrad

Die serbische Kultur besitzt einen betont starken Ehrbegriff, der sich nicht zuletzt auf das Nationalbewusstsein erstreckt. Serbien als eigenständiges Land anzuerkennen und sich für die geschichtlichen Errungenschaften zu begeistern, ist im Gespräch mit Einheimischen stets ein Plus. Themen wie das Kosovo und die Jugoslawienkriege anzusprechen, sollten Sie dagegen vermeiden.

Stattdessen schwingt im abendlichen Kneipengespräch noch immer viel Jugo-Nostalgia mit: Wer die „jugoslawischen Beatles“ Bijelo Dugme oder deren einstigen Bandleader Goran Bregovic erwähnt, wird sofort ins Herz geschlossen. Positiv wird außerdem die internationale serbische Prominenz, insbesondere die Tennisspieler Novak Djokovic und Ana Ivanovic sowie der Regisseur Emir Kusturica bewertet.

Gerne lädt man Sie in den Clubs und Bars auf ein Gläschen des Nationalschnapses Rakija ein. Das hochprozentige Getränk ist für mitteleuropäische Verhältnisse ausgesprochen stark, die Einladung auf einen Obstbrand gehört aber zur traditionellen Gastfreundschaft des Landes.

Serbien ist ein tiefreligiöses orthodoxes Land. Beim Besuch von Kirchen sollten Sie entsprechend Knie und Schultern bedecken. Männer setzen aus Respekt Mützen oder Hüte ab. Daneben spielt in der serbischen Gesellschaft Aberglaube eine Rolle. Zugluft (Promaja), so denkt man, könne böse Geister, Krankheiten und Unglück bringen. Im Alltag legt man z.B. Wert darauf, Fenster in Bussen und Bahnen geschlossen zu halten.

Weiterführende Infos für Ihren Besuch in Serbien

Belgrad church

Seit einigen Jahren etabliert sich ein immer stärker werdendes liberales Denken gegenüber gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Hotspots wie die Bars KC Grad, Fenix oder Mystic, aber auch die Restaurants Supermarket und Zaplet agieren dennoch weitgehend verdeckt und organisieren ihre Events meist innerhalb geschlossener Gruppen auf Facebook oder anderer Foren.

Wenn Sie mit der Familie in Belgrad unterwegs sind oder sich zu den Naturliebhabern zählen, ist eine Bootstour auf der Donau besonders empfehlenswert. Erkunden Sie die saftig grünen Auen beim Wandern und fahren Sie ins Naturreservat Deliblatska. Im Sommer können Sie auf der Sava-Insel Ada Ciganlija picknicken und baden. Hier befindet sich ein kleiner Abenteuerpark für Kinder.

Auf keinen Fall auslassen sollten Sie die Küche Serbiens: Feurige Pljeskavica-Burger und die Fleischröllchen Ćevapčići, die Sarma-Kohlrouladen und gefüllte Paprikaschoten gehören zu den Klassikern des Landes. Probieren Sie diese Delikatessen z.B. auf dem Bauernmarkt Zeleni Venac am Hotel Moskau oder in einem der Traditionsrestaurants wie dem mehr als 180 Jahre alten Dva Jelena.

Flug von Dortmund nach Belgrad

Auf nach Belgrad! Ab Dortmund Airport sind Sie nach einem Direktflug von etwa 3 Stunden mitten im Geschehen.

Günstige Flüge nach Belgrad