Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Reiseführer Antalya: Sehenswürdigkeiten in der Stadt an der türkischen Riviera

Zwischen antiken Bauwerken und weißen Stränden

Antalya reiseziel
Antalya ist das Urlaubsparadies der Türkei schlechthin. Als größter Ort an der türkischen Riviera landen hier jedes Jahr Millionen von Feriengästen, die anschließend zu den kilometerlangen Stränden in der Umgebung aufbrechen. Am Stadtrand breitet sich so mit dem Lara Beach einer der schönsten Küstenabschnitte des türkischen Mittelmeers aus. Darüber hinaus bietet Ihnen Antalya im Zentrum eine Reihe historischer Sehenswürdigkeiten wie das Hadrianstor und die Yivli-Minare-Moschee aus dem 13. Jahrhundert.

Das erwartet Sie in Antalya

Schon in der Antike war Antalya ein bedeutendes Handelszentrum für die Römer. Entsprechend viele Erbschaften bestaunen Sie hier aus dieser Zeit. Hierzu gehören allem voran die Stadtbefestigung und konkret das unter Kaiser Hadrian im 2. Jahrhundert erbaute Hadrianstor.

Später entstanden unter den Byzantinern zahlreiche Kirchen, die in vielen Fällen schließlich zu Moscheen umgewandelt wurden. Zu den ältesten islamischen Gotteshäusern gehört die Yivli-Minare-Moschee, deren sechs Kuppeln und 12 Säulen noch aus dem 13. Jahrhundert stammen. Markant ist darüber hinaus das backsteinerne und knapp 40 m hohe Minarett. Von seiner Geschichte berichtet u.a. das Archäologische Museum der Stadt, wo Sie außerdem diverse Funde aus der römischen Antike bewundern können.

Die meisten Feriengäste kommen jedoch nicht nur für Museumsbesuche nach Antalya, sondern genießen ihre Zeit an den feinsandigen Stränden. Große Hotelanlagen mit All-Inclusive-Service und Tauch- sowie Surfschulen prägen das Ambiente am Lara Beach und den anderen Küstenabschnitten.

Flughafeninformationen

Mit mehr als 25 Mio. Fluggästen im Jahr und steigenden Zahlen gehört der Flughafen von Antalya zu den meist frequentierten in ganz Europa. Im Südwesten der Türkei bildet er dabei das wichtigste Luftverkehrsdrehkreuz. Angesiedelt wurde der Flughafen etwa 13 km außerhalb des Zentrums in der Gemeinde Muratpasa. Hier stehen für die Passagiere insgesamt drei Terminals bereit: Terminal 1 und 2 sind für internationale Flüge und Terminal 3 für nationale Flüge reserviert.

Nach der Ankunft finden Sie in der Flughafenhalle mehrere Autovermietungen. Für die Weiterfahrt mit dem Leihwagen in die Innenstadt benötigen Sie etwa 20 Min. und nutzen hierfür die Zufahrtsstraße D400. Die Strände von Lara erreichen Sie über die Straße Kardes Kentler innerhalb von 15 Min. Alternativ können Sie die Buslinie 600 zwischen Airport und Busbahnhof oder private Shuttles nutzen, die u.a. von den Hotels organisiert werden.

Adresse:
Antalya Havalimani 1, Dış Hatlar Terminali, 7230 Muratpaşa/Antalya
Telefon: +90.242.4447423
Website: www.aytport.com

Günstige Flüge nach Antalya

So sind Sie vor Ort mobil

Antalya altstadt
Viele Touristen kennen von der Stadt Antalya nur den Flughafen, von dem aus sie direkt in ihre Hotels und Resort weiterfahren. Dabei gibt es in der türkischen Stadt am Mittelmeer einiges zu entdecken. Die malerische Altstadt mit den alten osmanischen Teehäusern, Hamams, Cafés und dem bekannten Minarett oder das Archäologische Museum bescheren Besuchern eine spannende Reise in die Vergangenheit. Mit der Luftseilbahn Tahtali-Panorama lässt sich der ganze Charme der Stadt in atemberaubender Höhe genießen.

Dos and Don'ts in Antalya

Ein Spaziergang über die Märkte und zu den Verkaufsständen an den Stränden ist immer eine gute Idee für Urlauber. Hier finden Sie traditionelles Kunsthandwerk, Souvenirs und Gewürze. Dennoch sollten Sie hier auf Preis und Qualität achten. Nicht selten werden gefälschte Markenwaren angeboten. Diese können später für Probleme bei der Einreise in die EU sorgen. Noch riskanter ist die Mitnahme von Antiquitäten. Für diese benötigen Sie eine gesonderte Erlaubnis, die von der Vertretung des türkischen Kulturministeriums einzuholen ist. Beim Einkaufen selbst ist etwas Verhandlungsgeschick gefragt.

Antalya gilt insgesamt als eine sichere Stadt, was auch mit der erhöhten Präsenz an Polizei zu tun hat. Speziell in den größeren Hotelarealen können Sie sich sorgenfrei entspannen. Zu Fällen von Taschendiebstahl kommt es vor allem auf dem Basar und in der Nähe bekannter Urlauberattraktionen. Empfohlen wird ausschließlich eine Kopie des Reisepasses und möglichst wenig Bargeld mit sich zu tragen. Wertsachen halten Sie am besten nah am Körper.

Die Türkei ist ein konservatives Land mit überwiegend muslimischen Glauben, deshalb ist es auch in Antalya empfehlenswert auf angemessene Kleidung zu achten.

Antalya als Paradies für Familien und Badegäste

Antalya waterfall

Antalya ist ein echtes Paradies für Urlauber, die mit ihren Kindern Erholung und Unterhaltung suchen. An den Stränden von Lara und Konyaalti können Sie so Angebote wie Wasserski, Parasailing und Bananenbootfahrten nutzen, um Ihre Zeit abwechslungsreich zu gestalten. In einigen Fällen sind es die Hotels, die solche Aktivitäten organisieren, in anderen Fällen lokale Betreiber und Wassersportschulen.

Es gibt zudem eine Reihe an Freizeit- und Aquaparks wie die Anlagen Dedeman und Aktur mit einer breiten Auswahl an Schwimmbecken und Rutschen. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit bevorzugt, verbringt den Urlaub am besten in den angesehenen Resorts außerhalb von Antalya, z.B. in Belek, Kemer und Göynük.

Places to be

Der touristisch bekannteste Bezirk von Antalya ist der Lara Beach am östlichen Stadtrand. Über mehrere Kilometer hinweg breitet sich hier der feine Sandstrand aus und verlockt zum Sonnenbaden und Schwimmen. In dieser Gegend erheben sich die großen Hotels der Stadt. Sie finden eine Reihe an Wassersportschulen und privaten Betreibern von Segeltörns, Wasserskitouren und vielem mehr.

Ebenso wie Lara ist der Strand von Konyaalti ein beliebtes Reiseziel insbesondere für aktive Familienurlauber. Das liegt nicht zuletzt an den diversen Attraktionen, die es hier gibt. So können Sie den Wasserpark Aqualand und das Aquarium mit einem riesigen Unterwassertunnel besichtigen. Darüber hinaus warten ein Freizeitpark, der Aktur, und eine große Shopping Mall auf Sie.

Von diesen beiden Resort-Stadtteilen hebt sich das Zentrum Kaleici deutlich ab. Geprägt ist es von den historischen Bauwerken aus Antike und Mittelalter. Sie können hier das Hadrianstor und den römischen Hafen, den Uhrturm aus der osmanischen Zeit und die zahlreichen Moscheen bewundern. An der Küste finden Sie eine breite Auswahl an Restaurants mit traditioneller Fischküche und anderen Finessen aus dem Süden der Türkei. Im Norden Antalyas warten wiederum der Zoo und eine große Naturparklandschaft auf Ihren Besuch.

Kultur & Sehenswürdigkeiten

Die Innenstadt Antalyas ist von schmalen, engen Gassen geprägt, durch welche hindurch Sie zu den antiken Plätzen und Sehenswürdigkeiten gelangen. Hier erhebt sich vor Ihren Augen zunächst das Hadrianstor, das im 2. Jahrhundert von den Römern geschaffen wurde. Die Rundbögen gehen in den Rest der alten Stadtbefestigung über und waren ursprünglich der Eingang zum alten Antalya. Die Römer haben der Stadt außerdem Bauwerke wie die Hafenanlagen und die Arapsu-Brücke hinterlassen.

Beeindruckend sind darüber hinaus die Moscheen, von denen die Yivli Minare die älteste ist. Neben ihr sind die Überreste des Kesik-Minaretts sehenswert, das ursprünglich Teil eines römischen Tempels, später einer Kirche und schließlich einer Moschee war. Aus der jüngeren Vergangenheit ist das Atatürk-Haus erhalten geblieben. Hier verbrachte der erste Staatspräsident der jungen Republik Mustafa Kemal seine Zeit in Antalya. Eine kleine Ausstellung ist dem Politiker gewidmet.

Wer seinen Aufenthalt in Antalya aktiv gestalten möchte, begibt sich am besten in die Berge. Der Tünek Tepe, ein etwa 618 m hoher Hügel überragt die Ortschaft und gibt einen herrlichen Blick bis zum Mittelmeer frei. Weiter landeinwärts sind es die Ausläufer des Taurus-Gebirges, die zu längeren Wanderungen verlocken.

Shopping - Antalya´s Basare und Einkaufsstraßen

Der große Basar von Antalya ist natürlich der erste Anlaufpunkt für alle, die Shopping als Erlebnis genießen. Hier wandeln Sie durch verworrene Marktstraßen und treffen wieder und wieder auf charmante Handwerksgeschäfte. Verkauft werden Lederwaren und Textilien, Teppiche, Lampen, Wasserpfeifen und vieles mehr. Darüber hinaus finden Sie Bereiche, in denen ausschließlich Lebensmittel und Gewürze angeboten werden. Empfehlenswert sind die auf dem Basar oftmals versteckten Garküchen, die ein wohlduftendes Aroma versprühen. Um Souvenirs einzukaufen, müssen Sie aber nicht zwangsläufig bis zum Basar fahren. In Lara und Konyaalti gibt es viele Stände mit entsprechenden Angeboten in Strandnähe.

Besonders viele Geschäfte haben sich so auf der Lara Caddesi angesiedelt. Diese zieht sich fast bis ins Hafenviertel der Altstadt hinein. Hier erwartet Sie ebenfalls eine kleinere Auswahl an Shops, genau wie im nördlichen Zentrum und dem Areal rund um das Hadrianstor.

Die Antalya Migros Shopping Mall in Konyaalti ist eine vielseitige Möglichkeit zum Einkaufen. Hier bieten überwiegend internationale Brands, aber auch lokale Designer ihre Produkte an. Neben Textilien werden Elektronik, Souvenirs, Bücher und Delikatessen offeriert. Integriert in die Mall ist ein Food Court mit mehreren türkischen und amerikanischen Restaurants.

Essen & Trinken - Restaurantempfehlungen für Antalya

Die Küche im Süden der Türkei ist stark von der Lage am Mittelmeer geprägt. Fisch und andere Meeresfrüchte spielen eine entsprechend große Rolle. Auf den Tisch kommen Sie meist scharf angebraten und mit mediterranen Kräutern, orientalischen Gewürzen und Olivenöl aromatisiert. Vor allem im Hafen und entlang der Strandpromenaden von Lara und Konyaalti bieten Ihnen zahlreiche Traditionsrestaurants Gerichte dieser Art an. Beim Essen genießen Sie den Blick von den Dach- und Sonnenterrassen über die türkische Riviera hinweg. Zum Abgang gibt es meist einen kräftig nach Anis schmeckenden Raki, das türkische Nationalgetränk.

Darüber hinaus können Sie auch andere Speisen, z.B. die vielen kleinen Vorspeisen mit Pide-Brot oder am Spieß gegrilltes Kebab-Fleisch probieren. Die besten Optionen finden Sie diesbezüglich rund um die Märkte und Basare. Hier erwartet Sie der ganze Variantenreichtum der Kebabzubereitung vom großen Dönerteller bis zum in Blätterteig gehüllten, hauchdünn geschnittenen Lammfleisch.

Mehrere gute Restaurants finden Sie auf der Barbaros-Straße, wo Sie z.B. in das Alp Pasha oder in die Brasserie Gazzetta einkehren. Letztere verwöhnt Sie nicht nur mit türkischer Cuisine, sondern auch einer kleinen Auswahl an original italienischen Pizzen. Zu den besten Gaststätten der Stadt gehören außerdem das 7 Mehmet und das Seraser. Beide eignen sich für ein mehrstündiges Dinner mit vier Gängen.

Nachtleben in Antalya

Ein großer Teil des Nachtlebens von Antalya konzentriert sich auf Konyaalti und Lara bzw. die dortigen Hotels. Viele der Resorts verfügen über eigene Diskotheken und Bars mit einer breitgefächerten Auswahl an Musik und Drinks. Wer sich unter die Einheimischen mischen möchte, sollte die Hotelanlagen verlassen und einen Blick in die Innenstadt werfen. Rund um den Hafen finden Sie so eine Reihe an internationalen Bars, z.B. britische und irische Pubs wie The Shaker und Black Raven. Etwas regionaler ausgerichtet sind die Tavernen Kaleici Rumeli Meyhanesi und Kale Kapi.

Zum Tanzen gehört das Ally's zu den Top-Clubs der Stadt. Vor allem im Sommer wird hier zu satten Gitarrenriffs ausgelassen gefeiert. Neben Rockmusik spielen die DJs hier am Wochenende auch Pop und Elektro. Ähnlich beliebt ist bei den Einheimischen das Inferno, das vor allem nach Mitternacht Gäste anzieht. Beide Diskotheken haben keinen konkreten Dresscode. Dennoch wird Wert auf ein sauberes und ordentliches Auftreten gelegt. Eine weitere Option ist der Club Arma mit Platz für bis zu 2.000 Personen. In der Marina von Antalya gelegen, ist er eine der größten Diskotheken der Stadt und betreibt aber zusätzlich auch ein Restaurant, das von 11 Uhr bis 24 Uhr geöffnet ist.

Antalya in 3 Tagen

Antalya beach

Am besten kommen Sie zunächst einmal in Ihrer Unterkunft an und relaxen den ersten Tag Ihrer Reise am Strand der türkischen Riviera. Ausgiebige Spaziergänge, ein Bad im Mittelmeer oder sogar Aktivitäten wie Kitesurfen und Jetski sind ein guter Anfang. Am Abend können Sie eines der hochwertigen Fischrestaurants an der Strandpromenade oder im Hafen besuchen und den Tag bei einem Glas Wein ausklingen lassen.

Auf diese Weise sind Sie fit für etwas Sightseeing. Beginnen Sie früh mit einem Rundgang durch das historische Zentrum und das Hafenviertel. Hier bewundern Sie die römischen Befestigungsanlagen und die uralten Moscheen. Daran anschließend schlendern Sie über den Markt und finden das für Sie passende Andenken an Ihren Wochenendtrip nach Antalya.

Am dritten Tag können Sie beispielsweise einen Ausflug in die Natur unternehmen und von den Anhöhen des Taurus-Gebirges den Blick über das Mittelmeer genießen. Je nach Kondition und Lust sind auch längere Wandertouren sinnvoll. Alternativ erobern Sie das Wasser bei einer geführten Segeltour. Gegen Abend steht der Besuch in einem Hamam an. Genießen Sie die altosmanischen Wellnessanwendungen wie die Massagen auf heißem Stein und die hautreinigenden Waschungen.

Insider Tipps

  • Etwa 90 Min. dauert die Fahrt nach Cirali, wo Sie Meeresschildkröten bei der Eiablage beobachten können.
  • Ebenfalls bei Cirali gelegen, lohnt der Aufstieg auf den Berg Yanar mit seinen aus dem Gestein lodernden Erdgasflammen.
  • Sightseeing mit der historischen Tram.

Von Dortmund nach Antalya fliegen

Lust auf eine Reise nach Antalya bekommen? In unserer Flugplanabfrage können Sie sich die Verbindungen anzeigen lassen und direkt günstige Flüge buchen.

Günstige Flüge nach Antalya