Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Wizz Air eröffnet Base in Dortmund

Wizz air base min

Heute wurde die Wizz Air-Base am Dortmund Airport offiziell eröffnet. Die ungarische Airline stationiert insgesamt drei Airbus A320 am Dortmunder Flughafen. Die Base-Eröffnung geht mit 18 neue Ziele einher. Der Airport schätzt das Passagiervolumen pro Jahr auf ca. eine Million. In 2020 rechnet der Flughafen bereits mit 250.000 zusätzlichen Reisenden. Heiko Holm, COO der Wizz Air, bezeichnet die Base-Eröffnung als großen „Meilenstein für das Geschäft der Wizz Air in Deutschland.“ Insgesamt fliegt Wizz Air vom Dortmund Airport aus nun 48 Ziele direkt an.

Auch Guntram Pehlke, Aufsichtsratsvorsitzender des Airports und Vorstandsvorsitzender des Mutterkonzerns DSW21 zeigt sich hocherfreut: „Der Flughafen Dortmund hat in den vergangenen Jahren auch dank des Engagements von Wizz Air eine hervorragende Entwicklung genommen und 2019 mit mehr als 2,7 Millionen Fluggästen einen Allzeit-Rekord aufgestellt. Auf dem Weg zur schwarzen Null hat uns die Corona-Pandemie zwar ausgebremst und ein Stück zurückgeworfen – aber nicht gestoppt“, so Pehlke weiter. Dass Wizz Air nun in Dortmund eine Basis eröffnet, wertet er als starkes Statement. „Dieses Bekenntnis unterstreicht zum einen die Attraktivität des Standortes. Zum anderen belegt es aber auch, dass der Airport Wachstumspotenzial und damit gute Zukunftsperspektiven besitzt.“

Das sieht auch Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager so: „Durch die Eröffnung der Base werden wir uns deutlich schneller von den Auswirkungen der Corona-Pandemie erholen, als die Branche insgesamt. Wir rechnen damit, dass wir im August bereits bei 80 Prozent des Passagiervolumens im Vergleich zu 2019 sein werden.“ Über diese Entwicklung können sich nicht nur die Passagiere freuen, denen nun zahlreiche neue Ziel zur Auswahl stehen, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Flughafens, weiß Mager: „Mit der Eröffnung der Wizz Air-Base endet im gesamten Unternehmen die Kurzarbeit.“

Auch die Wirtschaft profitiert von der Base-Eröffnung: „Wir freuen uns, dass Wizz Air mit der Stationierung in Dortmund die Flugverbindungen nach Mittel-, Ost- und Südosteuropa weiter ausbaut. Dies wird die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und diesen Regionen sowie die Bindung zu unserem Wirtschaftsstandort stärken," so Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes NRW.

„Eine IHK-Umfrage aus dem vergangenen Jahr hat bestätigt, dass 77 Prozent der befragten Unternehmen aus dem IHK-Bezirk bereits den Dortmund Airport für ihre Geschäftsreisen nutzen“, so Wulf-Christian Ehrich, stellv. Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund. Die IHK hat deshalb in den vergangenen Jahren stets die volkswirtschaftliche Bedeutung des Dortmund Airport betont. Die Stationierung der drei Maschinen ist für uns ein klarer Beleg, dass Beschäftigungseffekte und Wertschöpfung keine theoretischen Größen sind. Jede stationierte Maschine hat einen positiven Effekt wie die Ansiedlung eines kleinen mittelständischen Unternehmens.“

Neue Wizz Air-Ziele ab dem Dortmund Airport:

  • Italien: Alghero, Bari, Catania, Neapel
  • Griechenland: Athen, Korfu, Heraklion, Thessaloniki, Santorini, Rhodos
  • Spanien: Fuerteventura
  • Island: Reykjavík
  • Portugal: Lissabon (Portugal)
  • Ukraine: Saporischschja
  • Marrokko: Marrakesch
  • Rumänien: Suceava
  • Kroatien: Split
  • Montenegro: Podgorica