Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Coronavirus: Informationen für Reisende

Wichtige Hinweise für Fluggäste

Coronavirus und COVID-19
Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) breitet sich seit Januar 2020 in zahlreichen Ländern aus – vor allem durch Ansteckung per Tröpfcheninfektion. Es verursacht die Atemwegserkrankung COVID-19 mit Symptomen wie Fieber, Husten und Atembeschwerden.

Aktuelle Situation
Die Weltgesundheitsorganisation WHO beobachtet die Coronavirus-Epidemie als gesundheitliche Notlage (PHEIC) und bewertet die Situation fortlaufend neu. Aktuelle Einschätzungen finden Sie auf der Webseite des Robert Koch Instituts.

Darüber hinaus informiert auch die Stadt Dortmund fortlaufend zum Status in der Region: www.dortmund.de.

Aktueller Flugbetrieb

Flug-Status

Durch verschärfte Einreisebestimmungen und eine stark rückläufige Nachfrage aufgrund der Corona-Pandemie, weicht der aktuelle Linienflugverkehr oftmals vom geplanten Saisonflugplan ab. Wir empfehlen unseren Fluggästen dringend den Status Ihres Fluges bei Ihrer Airline abzufragen.

Aktuelle Informationen zum Status Ihres Fluges finden Sie außerdem auf der Webseite des Dortmund Airport:

Abflug

Ankunft

Einreise

Ab Dortmund werden nach aktuellem Stand keine Risikogebiete angesteuert. Da von den zuständigen Behörden derzeit keine Einreise-Screenings empfohlen werden, gibt es keine entsprechenden Kontrollen in Dortmund.

Regelung für Nicht-EU-Staatsangehörige
Seit 17.03.2020 besteht übergangsweise eine Einreisebeschränkung für Nicht-EU-Staatsangehörige. Deutsche Staatsangehörige sowie deren Familienangehörige sind von dieser Regelung nicht betroffen. Staatsangehörigen vonU-Staaten sowie deren Familienangehörigen und Staatsangehörigen aus Großbritannien, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz sowie deren Familienangehörigen wird die Einreise zum Zwecke der Durchreise in den Heimatstaat gestattet.

Mehr Infos: Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums vom 17.03.2020

Regelung für EU-Bürger
Zur weiteren Eindämmung der Infektionsgefahren durch das Coronavirus wurden am 18.03.2020 die vorübergehenden Grenzkontrollen auf den innereuropäischen Luftverkehr ausgeweitet. Passagiere, die aus einem EU-Staat kommen, dürfen noch auf einem deutschen Flughafen landen, wenn sie von dort aus weiter in ihr Heimatland reisen.

Mehr Infos: Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums vom 18.03.2020

Ausreise

Die Ausbreitung des Coronavirus führt in vielen Ländern zu verstärkten Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen oder auch zu Einreisesperren. Das Auswärtige Amt warnt derzeit vor nicht nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland. Sie müssen mit weiter zunehmenden drastischen Einschränkungen im Reiseverkehr, mit Quarantänemaßnahmen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens rechnen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise beim Auswärtigem Amt über die Situation an Ihrem Reiseziel. 

Informationen zu den derzeitigen Ein- und Ausreisebedingungen finden Sie außerdem auf der Internetseite der Bundespolizei: www.bundespolizei.de.

Abweichende Terminal-Öffnungszeiten
Vom 1. bis 30. April 2020 ist das Terminal täglich von 07:00 bis 19:00 Uhr (und ggf. nach Bedarf) geöffnet.

Besucherterrasse
Die Besucherterrasse am Dortmund Airport bleibt vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen.

Shops/Gastronomie
Mit dem Coffee Fellows, Take Away, der East Bar und West Bar und dem Bella Vista schließen zum Wochenende alle gastronomischen Angebote am Airport. Auch der Duty Free Shop wird ab dem 18.03.2020 geschlossen bleiben.

Reisebüros
Die Mehrzahl der Reisebüros im Terminal des Dortmund Airport sind geschlossen, bleiben aber per Telefon oder E-Mail weiterhin erreichbar. Die Kontaktdaten der Büros finden Sie auf der Seite Reisebüros am Flughafen.

Busverbindung
Die Verbindung des AirportExpress (zwischen dem Dortmunder Hauptbahnhof und dem Dortmund Airport), wird ab Montag, dem 23.03.2020 vorübergehend eingestellt.

Die Buslinie 490, wie auch der AirportShuttle (Bf. Holzwickede - Dortmund Airport) sind weiterhin in Betrieb. Bitte beachten Sie den geänderten Fahrplan (gültig ab 04.04.2020).

Parkplätze/Parkhäuser
Die Parkplätze und Parkhäuser des Dortmund Airport sind regulär im Betrieb. Die Ein- und Ausfahrt ist zu jeder Zeit möglich.

Taxi
In der Regel stehen am Terminal Taxis auf der Ankunftsebene (Ebene 0) zum Einstieg bereit. Sollte einmal kein Taxi verfügbar sein, kann über die Rufnummer 0231/144444 ein Wagen angefordert werden.

Mietwagen
Die Kontaktdaten der Autovermieter am Dortmund Airport finden Sie auf der Internetseite des Flughafens - ggf. können die Öffnungszeiten der Anbieter von den regulären Servicezeiten abweichen.

Aufgrund der besonderen Lage bieten wir Ihnen an, auch nicht stornierbare Buchungen aufzuheben und eine Gutschrift in Höhe der bereits geleisteten Zahlung auszustellen. Dies gilt zunächst für Buchungen mit Einfahrtdatum vor dem 30.04.2020.

Alle Gutscheine werden bis einschließlich 31.12.2021 gültig sein und können zur erneuten Buchung eines Parkplatzes über den Online-Shop des Dortmund Airport genutzt werden.

Zur Anforderung des Gutscheins schicken Sie bitte eine E-Mail (unter Angabe Ihrer Buchungsreferenz) an Herrn Christian Hue (christian.hue@dortmund-airport.de).

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Bearbeitung ggf. etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Wir werden alle Zusendungen beantworten!

Darüber hinaus  finden Sie Antworten zu vielen Fragen auf der Seite "Häufig gestellte Fragen".

Eine Umbuchung Ihrer vorhandenen Parkplatzbuchung können Sie komfortabel im Servicebereich des Online-Parkshops vornehmen. Bitte halten Sie dafür Ihre Buchungsnummer bereit!

Gut vorbereitet
Der Flughafen Dortmund steht in engem Kontakt mit dem Gesundheitsamt der Stadt Dortmund und den übrigen Behörden. Wie alle deutschen Flughäfen ist er mit Präventivmaßnahmen und Notfallplänen gut auf den Umgang mit Verdachtsfällen des Coronavirus vorbereitet. Zwischen Dortmund und den Hauptausbruchsgebieten gibt es aber keinen direkten Flugverkehr. 

Umleitung bei Verdachtsfall an Bord
Sollte es in einem Passagierflugzeug einen Verdachtsfall an Bord geben, würde es nicht in Dortmund landen, sondern zu einem der 5 deutschen Flughäfen (Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München und Berlin) umgeleitet werden, die gemäß der internationalen Gesundheitsvorschriften dafür vorgesehen und ausgestattet sind.

Wenn Sie befürchten sollten, sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert zu haben und Symptome wie Fieber, Husten oder Atemnot bei sich feststellen, empfehlen wir die geplante Reise nicht anzutreten. Behalten Sie Ruhe und folgen Sie den Vorgaben des Robert Koch Instituts.

Hygiene und Schutzmaßnahmen
Um sich selbst und andere Personen vor Ansteckung zu schützen und keine Krankheitserreger zu verbreiten, werden vor allem Hygienemaßnahmen empfohlen:

  • gründliches und häufiges Händewaschen
  • beim Niesen und Husten Einwegtaschentücher verwenden
  • falls kein Taschentuch griffbereit ist: Armbeuge vor Mund und Nase halten
  • Berühren von Augen, Nase und Mund vermeiden
  • auf Händeschütteln verzichten
  • möglichst wenige Flächen im öffentlichen Raum anfassen

Weitere nützliche Informationen finden Sie hier: Hygienetipps.

Alle Angaben ohne Gewähr. Aktuelle und ausführliche Informationen erhalten Sie bei Behörden, offiziellen Stellen, Airlines.