Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Nachts am Dortmund Airport

Der neue Film über die unbekannte Seite des Flughafens

Was passiert eigentlich nachts am Flughafen? Dann, wenn das Terminal schließt, die Start- und Landebahnbefeuerung erlischt und nur noch der Mond hoch über dem Flughafengelände steht. Das zeigt der neue Film „Nachts am Dortmund Airport“ – denn im Dunkeln ist so einiges los ...

Fenster und Türen öffnen sich im Terminal wie von Geisterhand. Riesige Plakate fallen auf Knopfdruck in sich zusammen. Deckenelemente fahren hoch. Das ist kein Spuk, sondern eine regelmäßige Brandschutzprüfung. Sie sorgt für ein höchstmögliches Maß an Sicherheit und kann nur durchgeführt werden, wenn das Terminal leer ist.

Draußen auf dem Vorfeld werden Flugzeuge gewartet und gereinigt. Die Vorfeldkontrolle überprüft die Lichter der Landebahnbefeuerung und ein Sicherheitsteam checkt mehrmals pro Nacht den 12 km langen Zaun rund um den Dortmunder Flughafen.

Film „Nachts am Dortmund Airport“

Sehen Sie in dem neuen Dortmund Airport-Film, wer sogar außerhalb der eigentlichen Betriebszeiten des Flughafens Starten und Landen darf.