Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Kunst, Spiel und Spaß beim Charity-Familientag am Dortmund Airport

CSR-Netzwerk bot Unterhaltung für einen guten Zweck

Charity Familientag am Dortmund Airport
Flughafengeschäftsführer Udo Mager und das Maskottchen Keronimo zusammen mit den beteiligten Netzwerk-Mitgliedern (von links nach rechts) Helga Kaiser, Heike Helmboldt, Carolin Casper, Anna Kreutzkamp, Svenja Dederichs, Ligia Viegas und Henrika Brühne-Jelaca © Patricia Sommer.

Zum ersten Charity-Familientag im Flughafenterminal kamen am vergangenen Freitag, den 24. August 2018, rund 70 Kinder mit ihren Familien aus Dortmund und der Umgebung. Die Organisatoren, bestehend aus Mitgliedern des CSR-Netzwerkes „bewusst wie“, freuten sich über die positive Resonanz der Besucher und ein gelungenes Fest. Zum Auftakt begrüßte Udo Mager, Geschäftsführer des Dortmund Airport, begleitet von Keronimo, dem Flughafen-Maskottchen, die Teilnehmer zu einem Start in einen aktiven Tag.

Buntes Programm für Groß und Klein

Charity-Familientag: Kleine Kunstwerke

Von 9 bis 15 Uhr nahmen die Kinder und Erwachsenen an zahlreichen Aktionen teil. Beim Bungee-Run, Torwandschießen, Abfallmemorie, Besuch der Naturecke mit echtem Fuchs und Bienenkästen oder als Kinderreporter mit echtem Kameramann unterwegs hatten die Kleinen sichtlich Spaß. Highlights waren die drei Flughafenführungen, das Anfertigen von individuellen Kunstwerken sowie die Tombola, bei der jedes Los gewann. Für die etwas Größeren standen Personalprofis bereit, um Bewerbungsmappen zu checken oder Tipps für die Bewerbung oder Ausbildung zu geben. Stresspegelmessungen, Gesundheitsberatungen sowie das Ausprobieren von Vibrationsplatten standen den Großen zur Verfügung.

Bis auf die Tombola waren alle Aktionen für die Teilnehmer kostenlos, da diese von Mitgliedern des Dortmunder Nachhaltigkeitsnetzwerkes „bewusst wie“ organisiert und gesponsert wurden. Zudem stellte die KHC Westfalenhallen GmbH Essen und Getränke für die Besucher kostenfrei zur Verfügung.

Spendenerlös für Verein lebens.fit

Zum Abschluss des Tages wurden die Spenden aus dem Erlös der Tombola und der Spendenbox an Frau Claudia Müller vom Dortmunder Verein lebens.fit übergeben. Der Verein setzt sich für Jugendliche und Kinder aller Kulturen ein und fördert sie vor allem in ihren sozialen Kompetenzen.

Eine Fortsetzung des Charity-Familientages an einem anderen Standort eines Netzwerkmitgliedes ist bereits für nächstes Jahr in Planung.