Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Geschäftsberichte

Jahresergebnisse der Flughafen Dortmund GmbH

Geschäftsbericht 2016 Dortmund Airport

Geschäftsbericht 2016

Nach Prüfung durch die Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft PwC schließt der Dortmunder Flughafen das vergangene Jahr mit einem Jahresergebnis von minus 14,8 Millionen Euro ab. Zum Vergleich: Im Jahr 2015 betrug das Defizit noch 17,8 Millionen Euro. Damit erzielte der Dortmunder Flughafen das beste Jahresergebnis seit 2001. Das Betriebsergebnis nach den EU-Richtlinien (ohne Abschreibungen, Zinsen und hoheitliche Aufgaben) sank auf den bislang niedrigsten Wert von minus 1,84 Millionen Euro. Damit nähert sich die Flughafengesellschaft weiter dem Ziel, bis 2023 ein ausgeglichenes Betriebsergebnis zu erreichen. Trotz der Passagierrückgänge ist es dem Dortmund Airport gelungen, das Jahresergebnis 2016 um 3 Millionen zu verbessern. Dies weist in die richtige Richtung und ist ein wichtiges Signal an die EU-Kommission. Die angestoßenen und bereits durchgeführten Maßnahmen zum sukzessiven Ergebnisausgleich entfalten in einem schwierigen Umfeld mit veränderten geopolitischen Rahmenbedingungen und zum Teil disruptivem Marktgeschehen in der Luftverkehrswirtschaft ihre Wirkung. 

Mit Passagierzahlen knapp unter der 2-Millionen-Marke ist der Dortmund Airport weiterhin der drittgrößte Flughafen in Nordrhein-Westfalen. 1.918.843 Fluggäste flogen im Geschäftsjahr 2016 vom oder zum Dortmunder Flughafen. Dies entspricht 3,35 Prozent weniger Passagieren als im Vorjahr. Insbesondere die Rückgänge bei den Türkeiverkehren wirkten sich am Dortmund Airport, wie auch an vielen anderen Verkehrsflughäfen, erheblich aus. Nur neun von den 22 internationalen Verkehrsflughäfen konnten 2016 Passagierzuwächse verbuchen, an den anderen Standorten traten Passagierrückgänge zwischen minus 0,4 bis minus 9,3 Prozent auf. Nähere Einzelheiten und weitere Informationen finden Sie im Geschäftsbericht: