Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Reiseführer Kiew: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Dynamische Hauptstadt in Osteuropa

Kiew maidan
Kiew gehört zu den aktuell progressivsten Städten in Osteuropa. Seit den revolutionären Umwälzungen der vergangenen 15 Jahre ist es zu einem Zentrum der IT-Branche und der kreativen Szene geworden. Der Einfallsreichtum der Ukrainer zeigt sich vor allem im Stadtbild: In Eigeninitiative entstehen hier mosaikgeschmückte Spielplätze und alternative Museen wie die ehemalige Villa des geschassten Staatspräsidenten Viktor Janukowitsch am „Kiewer Meer“.

Im Überblick: Das erwartet Sie in Kiew

In Kiew treffen die tausendjährige Geschichte der russischen Orthodoxie, das ukrainische Kosakentum, sowjetische Architektur und das neue Nationalbewusstsein nach dem Austritt aus der UdSSR auf kompaktem Raum zusammen. Tief in die Vergangenheit entführt Sie so das Höhlenkloster in der Oberstadt. Hier ließen sich vor etwa 1.000 Jahren die skandinavischen Waräger nieder und predigten erstmals den christlich-orthodoxen Glauben in Osteuropa. Mittlerweile gehört die Anlage mit ihren prächtigen Kirchen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Aus derselben Epoche stammt die ebenfalls geschützte Sophienkathedrale. Sie fasziniert Besucher mit ihren uralten Marmorsarkophagen, goldenen Wandmosaiken und aufwendigen Malereien auf dem Fußboden.

Neben den Kirchen ist die Mutter-Heimat-Statue mit dem umliegenden Gedenkpark zu Ehren der Opfer des Zweiten Weltkriegs sehenswert. Hier brennt hoch über dem Dnjepr-Ufer eine ewige Flamme. Von der Aussichtsplattform können Sie die reichen Auen- und Waldlandschaften im Tal erblicken. Dort lohnen sich lange erholsame Spaziergänge. Die langgezogenen Dnjepr-Inseln sind mit dem dortigen Aquapark, mehreren Beachclubs, der Möglichkeit für Outdoor-Fitness, einem Miniaturpark und versteckten Badebuchten ein beliebtes Ausflugsziel im Sommer.

Flughafeninformation

Der internationale Flughafen Kiew (Zhulyany) befindet sich etwa 7 km südlich des Zentrums in der Ortschaft Zhulyany. Seit dem Jahr 2016 ist er auch unter dem Namen Igor Sikorskij Kiew-Zhulyany bekannt. Sikorskij war ein ukrainischer Luftfahrtpionier und Hubschrauber-Konstrukteur. Angesteuert wird der Flughafen vor allem von einer Reihe Budget-Airlines, die seit einigen Jahren für einen erheblichen Anstieg des Reiseaufkommens mit derzeit etwa 1,1Mio. Passagieren im Jahr sorgen. Damit gehört er zu den wichtigsten Flughäfen des Landes.

Vom Terminal aus nutzen die meisten Passagiere die Trolleybusse der Linie 22 oder den Bus 78, um zur nächsten Metrostation zu gelangen. Von den Bahnhöfen Dorohozhychi und Vasylkivska haben Sie eine direkte Anbindung an nahezu jeden Punkt in der Innenstadt. Darüber hinaus werden private Shuttlebusse angeboten. Eine Alternative ist der Vorortzug, der nur 500m vom Flughafen entfernt in Volynski abfährt. Etwas teurer sind die Taxis vor Ort. Die Preise liegen hierbei trotzdem weitaus niedriger als in den Metropolen Westeuropas. Sicherstellen sollten Sie, dass das Taxameter angeschaltet ist.

Adresse:
Medova-Straße
202000 Kiew

Telefon: +38.04.45857254
Webseite: www.iev.aero/en/

Günstige Flüge nach Kiew

Dos and Don'ts in Kiew

Die Ukraine ist ein teilweise tief gespaltenes Land. Je weiter man nach Osten reist, desto mehr wird die russische Interpretation von Geschichte und Politik unterstützt. Im Westen herrscht der teilweise starke Patriotismus für das ukrainische Volkstum vor. Kiew liegt gewissermaßen an der Bruchlinie und ist mit seiner internationalen Atmosphäre relativ offen für Gespräche über Gott und die Welt. Dennoch sollten Sie Themen wie den Krieg im Donbass, den Verlust der Krim, die Schüsse auf dem Maidan, aber auch die tragischen Vorgänge im Stalinismus behutsam ansprechen. Auch der im Westen beliebte Trinkspruch „Ruhm der Ukraine – Ruhm den Helden“ kommt bei vielen russischsprachigen Bewohnern der Hauptstadt nicht immer gut an.

Seit 2014 hat sich die Sicherheitslage im Land erheblich beruhigt. Die Kriminalitätsrate ist verhältnismäßig niedrig. Dennoch sollten Sie bei Nacht lieber auf offizielle Taxis zurückgreifen und auf Ihre Wertsachen Acht geben. Die Währung der Ukraine, der Griwna, unterliegt starken Schwankungen. Deshalb bevorzugen viele Hotels und Geschäfte mit gehobenen Preisen Bezahlung in Dollar oder Euro. In Souvenirgeschäften, Restaurants und Cafés können Sie problemlos mit der Landeswährung Rechnungen begleichen. Ihr Geld erhalten Sie mit einer internationalen Kreditkarte am Automaten – oder Sie nutzen diese ganz einfach an der Kasse. Auf den Märkten sollten Sie dagegen Bargeld zur Hand haben.

Tipps für Familien, Naturliebhaber und Kulturfans

Kiew church

Wer mit der Familie preiswert übernachten möchte, findet am rechten Dnjepr-Ufer eine Reihe günstiger Ferienwohnungen und Pensionen. Appartements sind in dieser Gegend grundsätzlich zu bevorzugen, da sich die höherklassigen Hotels eher im Zentrum angesiedelt haben.

Praktisch ist vor allem die Anbindung an den Nahverkehr: Mit der Metro ist man innerhalb von etwa 15 Min. in der Innenstadt. Wer Lust auf Natur hat, fährt einfach die lange Ausfahrtsstraße E95 hinaus aufs Land in Richtung Browary. Hier bekommen Sie ein Gefühl von der ukrainischen Steppe. Die schönsten Naherholungsgebiete in der Umgebung sind die Wälder des Zalissia-Nationalparks und das „Kiewer Meer“, ein Stausee, der vom Dnjepr nördlich von Kiew gespeist wird.

Kulturfans sollten unbedingt das Nationale Iwan-Franko-Schauspielhaus besuchen, in dem die klassischen Werke der ukrainischen Nationaldichter aufgeführt werden. Museen wie das Bulgakow-Haus und das Iwan-Hontschar-Haus vermitteln Ihnen einen Eindruck von der anspruchsvollen Literatur des Landes sowie von der Volkskunst.

Flug von Dortmund nach Kiew

Auf nach KIew! Ab Dortmund Airport sind Sie nach einem Direktflug von etwa 3 Stunden mitten im Geschehen.

Günstige Flüge nach Kiew