Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Wizz Air-Basis am Dortmund Airport

Was bedeutet das für den Flughafen und die Passagiere?

Wizz air dtm crew
Dortmund Airport / Hans Jürgen Landes

Am 31. Juli 2020 wurde am Dortmund Airport die erste deutsche Wizz Air-Basis eröffnet. Seit dem stationierte die ungarische Airline nach und nach drei Airbus A320 in Dortmund. Sowohl die Verantwortlichen der Wizz Air als auch des Flughafens zeigen sich begeistert und werten den Tag als Meilenstein für ihr jeweiliges Unternehmen. Aber wieso ist die Eröffnung der Base und die Stationierung dreier Maschinen ein so wichtiger Schritt für den Flughafen? Und welche Vorteile bieten sich dadurch der Airline und vor allem den Passagieren? Fragen, die wir Ihnen gerne beantworten möchten.

Was bedeutet die Basis für den Dortmund Airport?

Für den Flughafen ist die Eröffnung der Basis ein Bekenntnis der Wizz Air zum Standort Dortmund. Sie bestätigt die starke Entwicklung, die Flughafen und Airline seit Aufnahme des Flugbetriebs im Juli 2004 zusammen genommen haben. 1.878.182 Passagiere flogen 2019 mit Wizz Air ab Dortmund Airport.

Mit den drei stationierten Airbus A320 konnten 19 neue Ziele in Europa und Nordafrika in den Flugplan aufgenommen werden – darunter viele Warmwasser-Destinationen. Durch diese neuen Reiseziele werden jährlich mehr als 1.000.000 zusätzliche Fluggäste am Dortmund Airport erwartet. Als Folge des steigenden Verkehrsaufkommens konnten alle Mitarbeiter des Flughafens ihre Kurzarbeit beenden und zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt werden.

Welche Vorteile ergeben sich für Wizz Air?

Durch die Stationierung dreier Flugzeuge sind für die Airline bis zu drei Rotationen – also drei Starts und drei Landungen – pro Tag möglich. Somit können mehr Ziele angeflogen und mehr Passagiere befördert werden, wodurch die Rentabilität für Airline und Airport steigt.

Welche Vorteile ergeben sich für die Passagiere?

Bisher hatte Dortmund keinen direkten Einfluss auf die Streckenentscheidungen der Wizz Air. Durch die dauerhafte Stationierung dreier Maschinen ist der Dortmund Airport nun unabhängig von den weiteren Wizz Air-Basen. Die Airline kann nun direkt auf Schwankungen in der Nachfrage nach bestimmten Destinationen reagieren und Wünsche der Dortmunder Passagiere berücksichtigen. 

Wo werden die Flugzeuge nachts untergebracht?

Da in Dortmund nur ein Hallenstellplatz für Luftfahrzeuge in der Größe eines Airbus A320 vorhanden ist, stehen die Wizz Air-Flugzeuge über Nacht auf den Abstellpositionen vor dem Terminalgebäude. Die Halle wird für Wartungszwecke genutzt.

Werden die Flugzeuge in Dortmund gewartet?

Spontane Wartungsarbeiten (die sog. Ad hoc maintenance) an den stationierten Maschinen werden in Dortmund durch die Firma Padaviation durchgeführt. Dazu zählen ungeplante Maßnahmen wie etwa das Wechseln der Reifen, der Austausch von Bremsteilen oder ähnliche notwendige Arbeiten. Geplante Wartungen werden an größeren Technikstandorten durchgeführt.

Ist durch die Basis ein Ausbau der Infrastruktur notwendig?

Der Dortmund Airport verfügt über eine Infrastruktur, um jährlich 3,6 Millionen Passagiere abfertigen zu können (2,7 Millionen im Jahr 2019). Es existieren 13 Flugzeugabstellpositionen sowie 13 Gates. Die notwendige Infrastruktur für den bestehenden Verkehr und das prognostizierte Wachstum der kommenden Jahre besteht somit bereits.

Für die Belegschaft der Wizz Air wurden ein Crew-Raum sowie ein Trainingsraum am Dortmund Airport eingerichtet. Diese Räumlichkeiten sind zwingend notwendig für einen Base-Betrieb: Die Crew bekommt dort Zugang zu allen relevanten Informationen über ihren Flug, zudem werden alle weiteren operativen und kaufmännischen Arbeiten dort erledigt.