Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

7 Hausmittel gegen Flugangst

Die Tipps und Tricks der Expertin

Obwohl Fliegen statistisch gesehen die sicherste Art zu reisen ist, leidet etwa jeder siebte Deutsche unter Flugangst, der sogenannten Aviophobie. Damit ist die Flugangst eine der häufigsten Phobien. Wer im Flugzeug Unbehagen empfindet oder Panik bekommt ist mit dieser Herausforderung also nicht allein.

Eigentlich ist Angst nützlich

Evolutionär gesehen meint es die Angst als Schutzmechanismus gegen Gefahr eigentlich gut mit uns. In der Wildnis lebende Vorfahren konnten dank Ausschüttung der Stresshormone Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin bei einem Angriff blitzschnell kämpfen oder fliehen. Genau diese Alarmbereitschaft steht uns heute manchmal im Weg.

Nicht nur, wer beruflich viel reisen muss oder Freunde oder Familie im Ausland hat, sieht in der eigenen Flugangst ein Problem. Auch die Urlaubsplanung macht eine Aviophobie schwierig bis unmöglich.

Zum Glück: Flugangst ist behandelbar!

Je nachdem, wie intensiv sie ausgeprägt ist, begegnet man der Angst vor Flugreisen mit unterschiedlichen Mitteln. Gegen eine Anspannung können schon einige Tipps wirksam helfen. Bei ausgeprägter Flugangst sind Seminare oder Einzelcoachings wirksame Wege, die Angst zu lösen – in hartnäckigen Fällen ist auch Hypnose eine Option.

7 Tipps gegen Flugangst - damit die Zeit wie im Flug vergeht

Wer bewährte Tricks kennt, kann seiner Flugangst aktiv etwas entgegenstellen und fühlt sich ihr nicht ausgeliefert. Die Psychologin, ehemalige Chef-Stewardess und Yogalehrerin Linda Föhrer verrät praktische Tipps zur Vorbereitung, Ablenkung und Beruhigung:

1. Die Reise früh vorbereiten

Schließen Sie die Reisevorbereitung und das Kofferpacken rechtzeitig ab. So haben Sie vor dem Flug noch 1 bis 2 Tage Zeit, in denen Sie sich entspannen und Stresshormone abbauen können.

2. Erst auspowern, dann zur Ruhe kommen

Am Tag vor der Abreise kurbeln Sie den Kreislauf idealerweise durch Sport wie Joggen an, um anschließend ausgiebig zu entspannen. Yoga, Tai-Chi oder eine Massage beispielsweise stärken mit dem Parasympathikus genau den Teil unseres Nervensystems, der für Erholung verantwortlich ist.

Vor der Abreise absichtlich nicht zu schlafen, um den Nachtschlaf im Flugzeug nachzuholen, ist keine gute Idee. Man sollte lieber ausgeschlafen, pünktlich und entspannt am Flughafen ankommen.

3. Apps zur Entspannung

Apps mit Anleitungen zur progressiven Muskelentspannung nach Jacobson oder andere Apps mit Achtsamkeits- und Atem-Übungen helfen während des Flugs, den Körper aktiv zu entspannen. Gerade die progressive Muskelentspannung ist oft erfolgreich dabei, den Fluchtreflex in Entspannungsenergie umzulenken. 

4. Trinken fürs Gehirn

Trinken lenkt nicht nur ab und hilft in der Flughöhe gegen Austrocknen, es beruhigt auch das Gehirn: Weil der Mund in vermeintlichen Gefahrensituationen trocken wird, signalisiert Feuchtigkeit im Mund dem Gehirn andersherum, dass alles in Ordnung ist. Nehmen Sie an Bord immer wieder einen Schluck Wasser zu sich.

5. Mit der Crew sprechen

Vertrauen Sie sich den Flugbegleitern gleich zu Beginn des Fluges an. Sie gehen alltäglich mit Flugangst um und helfen Ihnen diskret bei der Bewältigung Ihrer Ängste.

6. Ablenkung einpacken

Ablenkung kann ein profanes Zaubermittel sein. Schwere Literatur funktioniert für Gehirn und Gemüt weniger gut als "leichte Kost". Es eignen sich zum Beispiel unterhaltsame (Hör)bücher oder Podcasts, einfache Spiele oder bunte Magazine zum Durchblättern. 

7. Die Reisebegleitung einweihen

Wenn Sie mit jemanden zusammen fliegen, informieren Sie Ihre Begleitung darüber, was Sie sich wünschen. Ist für Sie eher Ablenkung und Zuwendung hilfreich? Oder möchten Sie lieber in Ruhe gelassen werden? Wichtig für die Begleitperson ist: sie sollte Sie nicht durch Nachfragen an die Angst erinnern

Wir hoffen die Tipps von Linda Föhrer verhelfen Ihnen zu einer entspannten Zeit über den Wolken!

Wenn Sie Ihre Flugangst vollständig bewältigen möchten, empfehlen wir Ihnen, das Seminar„Entspanntes Fliegen“. Es findet jeden Monat am Dortmund Airport statt.


Termine 2019

  • 02. Juni
  • 07. Juli
  • 11. August
  • 15. September
  • 20. Oktober
  • 10. November
  • 08. Dezember

Der Seminarpreis beträgt 295,- €.Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.entspanntes-fliegen.de