Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Kanaren-Erstflug

Germania startet Fuerteventura-Verbindung in Dortmund

Kanaren erstflug
Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager (3.v.l.) begrüßt die Besatzung von Fuerteventura Erstflug ST6932 nach der Landung.

Die Kanaren sind zurück im Dortmunder Flugplan. Seit Montag verbindet Germania den Ruhrgebietsflughafen mit Fuerteventura. Nach 3 Jahren kehrt damit eine Kanareninsel zurück in das Angebot von Dortmund Airport. Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager begrüßte gleich nach der Landung die Besatzung von Flug ST6932. „Nach drei Jahren haben wir einen schwarzen Fleck von unserer Destinationenkarte getilgt. Immer wieder wurde uns von vielen Seiten das große Interesse an Kanarenflügen ab Dortmund bekundet. Ich bin mir sicher, mit Germania nun einen starken Partner an der Seite zu haben, der gemeinsam mit den involvierten Reiseveranstaltern dieser Nachfrage ein passendes Angebot gegenüber stellt“, freute sich Mager.

 Karsten Balke, Chief Executive Officer (CEO) der Germania, erklärt: “Wir freuen uns, Reisenden ab Dortmund mit Fuerteventura eine attraktive Destination anbieten zu können. Die Kanareninsel ist sowohl im Winter als auch im Sommer für Familien und Individualreisende ein beliebtes Ziel – und ab Dortmund nun ganz bequem nonstop zu erreichen.“

Die Germania-Flüge von Dortmund nach Fuerteventura starten montags um 14:45 Uhr und samstags um 14.40. Rückflüge von Fuerteventura nach Dortmund finden montags um 8.20 Uhr und samstags um 8.25 Uhr statt. Flüge nach Fuerteventura sind oneway bereits ab 149 Euro buchbar. Tickets sind im Internet unter www.flygermania.de, telefonisch unter 030 - 610 818 000 (Normaltarif aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise ggfs. abweichend) sowie im Reisebüro erhältlich. Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Steuern und Gebühren und enthalten bereits die gesetzlich vorgeschriebene Luft-verkehrsabgabe.

Eine Airline mit Tradition! Seit rund 30 Jahren fliegt die Germania Reisende in die Sonne, zu Freunden und Verwandten oder in beliebte europäische Metropolen. Eine Vielzahl attraktiver Destinationen in Europa, Nordafrika und Westasien stehen Fluggästen dabei zur Aus-wahl. Immer mit an Bord: Snacks, Softdrinks und mindestens 20 Kilo Freigepäck. Die Germania betreibt derzeit 22 Flugzeuge.