Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
  • Newsletter
  • Infomaterial
  • Häufige Fragen
  • Kontaktformular öffnet sich in Dialogfenster
Hauptinhaltsbereich

easyJet - Informationen und Flüge

Dafür steht die britische Billigfluggesellschaft









table {  }td { padding-top: 1px; padding-right: 1px; padding-left: 1px; color: black; font-size: 11pt; font-weight: 400; font-style: normal; text-decoration: none; font-family: Calibri,sans-serif; vertical-align: bottom; border: medium none; white-space: nowrap; }





 
 

  Logo von easyJet

Preisgünstiges, unkompliziertes Reisen: Über Echtzeit-Fluginformationen können Passagiere beispielsweise mit der neuen Anwendung Flight Tracker zu jeder Zeit aktuelle Updates und Fluginformationen in Erfahrung bringen und schnell und einfach zu den gewünschten Informationen gelangen. Zudem gelten bei easyJet hohe Sicherheitsstandards. So wurden bei easyJet beispielsweise die modernen, verstärkt eingesetzten Maschinen vom Typ A319 mit zwei zusätzlichen Notausgängen ausgestattet.

Zahlen und Fakten

IATA-Code: U2
ICAO-Code: EZY
Erstflug: 10.11.1995
Flottenstärke: 208 (Stand: Sept. 2014)
Geschäftsführer: Stelios Haji-Ioannou
Firmierung: easyJet Airline Company Limited
Anschrift: Hangar 89, London Luton Airport, Luton LU2 9PF, England

Mit easyJet von Dortmund nach London fliegen

Aktuell fliegt easyJet ab Dortmund den Flughafen London-Luton an.

Flüge suchen

easyJet Impressionen

Weitere Details zur Airline

Die Fluggesellschaft easyJet wurde im März 1995 von dem damals 28-jährigen Geschäftsmann Stelios Haji-Ioannou gegründet. Der erste Flug startete am 10.11.1995 von London-Luton nach Glasgow. Die in diesem Jahr eingesetzten Maschinen waren noch von British Airways geliehen, das erste eigene Flugzeug erhielt easyJet im April 1996. Vom Dortmund Airport hob die Fluggesellschaft das erste Mal am 15.07.2004 nach Palma de Mallorca ab. 

Nur drei Jahre nach der Gründung kaufte easyJet einen Anteil der Schweizer Charterfluggesellschaft TEA Basel AG, aus der das Tochterunternehmen easyJet Switzerland entstand. Bereits 1999 errichtete die Airline neben London-Luton einen zweiten Standort in Liverpool und ging ein Jahr später an die Londoner Börse. Bis 2009 entstanden 18 weitere Basen in ganz Europa und heute sorgen rund 4.000 Mitarbeiter in der Luft und am Boden für die Zufriedenheit ihrer Gäste. 

Mit der Übernahme des Ablegers Go-Fly von British Airways wurde easyJet im August 2002 zur größten Low-Cost-Airline Europas. Insgesamt bedient easyJet 279 Strecken von 74 Flughäfen – ab Dortmund Airport steuert easyJet derzeit ein Ziel in Europa an.

Im Jahr 2008 erwarb easyJet die britische Airline GB Airways und ist heute die viertgrößte Fluggesellschaft europaweit.

  • 12. Oktober 1999: Auszeichnung als "Beste Low-Cost-Airline" des Business Traveller Magazins.
  • 21. Februar 2000: Preis für das beste Servicekonzept an Bord (International Flight Catering Association Awards).
  • 17. Juli 2000: Die Leser des Guardian und des Observer stufen easyJet als 7. beste Fluglinie weltweit ein.
  • 16. Oktober 2000: Auszeichnung als "Best Low-Cost-Airline" (nach Meinung der Leser des Daily Telegraph und des Sunday Telegraph).
  • September 2001: Auszeichnung als eine der europäischen Spitzen-Airlines bei den Condé Nast Traveller Readers’ Travel Awards. In der Kategorie Kurzstrecken - Freizeit belegt die Fluggesellschaft den 3. Platz mit einer Gesamtpunktzahl von 86% für die Zufriedenheit der Passagiere mit Angebot und Dienstleistungen.
  • 23. Januar 2004: easyJet wird vom Marktforschungsunternehmen Nielsen/NetRatings zur Nummer eins der Online-Low-Cost-Fluglinien gekürt.
  • 23. Februar 2004: Aus einer Umfrage von Company Barclay Card Travel geht easyJet als führende Low-Cost-Fluglinie für Geschäftsreisende hervor.
  • 13. November 2004: easyJet wird von Reisebüros weltweit anlässlich der Annual World Travel Awards zu Europas führender Low-Cost-Fluglinie gekürt.
  • 16. Mai 2005: Zum vierten Mal in Folge wird easyJet von Reisenden, die am Barclays Business Survey teilnahmen, zur beliebtesten Low-Cost-Fluglinie gewählt.
  • Dezember 2006: Die Leser des Buying Business Travel Magazine wählen easyJet zum besten Günstigflieger für Geschäftsreisen.
  • 17. September 2007: Die Leser des Business Traveller Magazine küren easyJet zum achten Mal in Folge als besten Günstigflieger.
  • 25. September 2007: Nutzer der Website Group Leisure und Leser des dazugehörigen Magazins verleihen easyJet den Preis für die beste Fluggesellschaft für Gruppenreisende.
  • 6. Dezember 2007: Die Leser des Buying Business Travel Magazine wählen easyJet zum zweiten Mal in Folge zum besten Günstigflieger für Geschäftsreisen.
  • April 2008: Leser der ungarischen Zeitschrift Utazó haben easyJet nach Interviews mit Fachleuten aus der Tourismusbranche, Geschäftsreisenden, vielfliegenden Managern und Passagieren zum „Besten Günstigflieger des Jahres 2007“ gewählt. 
  • 11. April 2008: Hitwise hat easyJet die Hitwise UK 2007 Auszeichnung für die „Am meisten besuchte gewerbliche Fluggesellschaft“ verliehen. 
  • 6. November 2008: easyJet lässt die starke Konkurrenz hinter sich und gewinnt die begehrte Auszeichnung „Best Low Cost/No Frills Airline“ bei den British Travel Awards.

Die Flotte am Dortmund Airport setzt sich aus Flugzeugen vom Typ Airbus A319 und Boeing 737-700 zusammen. Bis Anfang 2007 wurden vereinzelt auch Maschinen vom Typ Boeing 737-300 auf der Strecke von und nach London-Luton eingesetzt.