Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Entdecken Sie Varna in Bulgarien

Der Film zum Direktziel ab Dortmund

Varna Reisetipps & Film

Bloggerin Janine Annen von www.bereisediewelt.de ist mit Wizz Air von Dortmund in knapp 2 1/2 Stunden direkt nach Varna geflogen, um die schönsten Ecken zu entdecken. Die Highlights und Schönheit der malerischen Hafenstadt am Schwarzen Meer zeigt der neue Destinationenfilm.

Das grüne und dicht bepflanzte Varna hat ein einzigartiges Flair, vereint Tradition und Moderne perfekt. Es ist die drittgrößte Stadt Bulgariens mit dem zweitgrößten Hafen. Varna ist ein beliebtes Urlaubsziel für Strandliebhaber und Kulturinteressierte gleichermaßen.

Janines Varna-Film


Unterwegs in Varna Stadt

Kathedrale „Mariä Himmelfahrt“

Die Kathedrale Mariä Himmelfahrt ist Varnas Wahrzeichen. Der Grundstein für die christlich-orthodoxe Kirche wurde 1880 gelegt und der Bau dauerte sechs Jahre. Sie wurde als Symbol für die Befreiung von den Osmanen errichtet. Im Inneren beeindrucken besonders die neobyzantinischen Fresken.

Römische Thermen von Varna

Im 2. Jahrhundert nach Christi erbauten die Römer in Varna eines der größten Thermalbäder des römischen Imperiums. Es hat eine Fläche von 7.000 Quadratmetern. Das öffentliche Thermalbad ist eines der am besten erhaltenen Architekturdenkmäler Bulgariens aus der Römerzeit. Die Thermen dienten nicht nur der Hygiene oder Wellness, sondern waren auch ein bedeutendes Zentrum gesellschaftlichen Lebens.

Archäologisches Museum Varna

Das archäologische Museum in Varna gehört zu den ältesten Museen in Bulgarien. Es zeigt Originalfunde aus der Zeit des Paläolithikums (ca. 100.000 Jahre v. Chr.) bis zum Mittelalter (VII.-VIII. Jahrhundert). Zu den spektakulärsten Ausstellungsstücken gehört der älteste Goldschatz der Welt und ist Varnas ganzer Stolz. Ursprünglich war das Gebäude ein Mädchen-Gymnasium (1892 bis 1898).

Varna Beach

Ein weißer Sandstrand, tiefblaues Meer und im Hintergrund der üppig begrünte Meeresgarten. Am Varna Beach reihen sich zahlreiche Strandbars und Restaurants aneinander. Hier spürt man, dass Varna eine Universitätsstadt ist. Besonders die jungen Leute entspannen gerne auf einer der zahlreichen Sonnenliegen, bei chilliger Musik und einem leckeren Cocktail.

Meeresgarten

Der Meeresgarten erstreckt sich über mehrere Kilometer entlang der Küste. Diese wunderschöne Parkanlage mit ihren bunten Blumenbeeten und den grünen dicht gepflanzten Bäumen existiert seit 1878. Auf 80 Hektar reihen sich mediterrane und seltene Pflanzen aneinander. Der Vergnügungsfaktor kommt ebenfalls nicht zu kurz: Im Meeresgarten befinden sich viele Museen, ein Freilichttheater, das Planetarium, ein Delfinarium und viele Restaurants und Cafés.

Unterwegs in Varna Umgebung

Kloster Aladzha

Nicht weit von Varna entfernt (14 Kilometer nördlich) befindet sich im zentralen Teil des Goldstrand-Naturparks - mitten im Wald - das Höhlenkloster Aladzha. Über die Entstehung des Klosters bestehen keine verlässlichen Aufzeichnungen, jedoch ist bekannt, dass es vor knapp eintausend Jahren in ein Felsmassiv aus Kalkstein geschlagen und von Mönchen bewohnt wurde. Seit dem 16. Jahrhundert steht es leer und ist seit 1945 für Besucher zugänglich. Der Treppenaufstieg zum Höhlenkloster wird zusätzlich durch einen einmaligen Panoramablick auf die Wälder, auf den Goldstrand-Naturpark und das Schwarze Meer belohnt.

Pobiti Kamani

Pobiti Kamani, auch steinerner Wald genannt, ist ein seltenes Naturphänomen. Die teilweise bis zu zehn Meter hohen eindrucksvollen Steinformationen werden seit Jahrtausenden von der Natur geformt. Die eindrucksvollen Skulpturen erinnern teilweise an mystische Wesen oder Menschen. Das Naturphänomen breitet sich auf sieben Quadratkilometern aus und ist circa 16 Kilometer von Varna entfernt. Zum steinernen Wald kommt man entweder mit dem Auto oder dem Bus 43 vom Marktplatz in Varna aus.

Fichoza Strand

Wer Ruhe, Abgeschiedenheit und naturbelassene Strände mag, ist am Fichoza Strand genau richtig. Am Kap Galata, etwa acht Kilometer von Varna entfernt, befindet sich der Geheimtipp. Touristen finden sich hier keine. Stattdessen badet und fischt der eine und andere Einheimische. Der Strand ist nur mit einem Auto zu erreichen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln wäre es möglich, aber dann müsste man noch locker zwei Kilometer laufen. Hier gibt es eine Wegbeschreibung.

Die Galata Panorama-Aussichtsplattform auf Varna

Wer die Schönheit Varnas in seiner vollen Pracht erleben möchte, sollte einen Schlenker zu der Aussichtsplattform in Galata machen. Diese spektakuläre Panorama-Aussichtsplattform ist relativ neu und bislang in keinem Reiseführer zu finden. Von hier aus gibt es einen fantastischen Blick auf die Hafenstadt und das Schwarze Meer. An die Aussichtsplattform grenzt ein Parkplatz und ebenfalls finden sich Bänke zum Verweilen. Eine Wegbeschreibung gibt es hier.

Die Küche Varnas

Varna ist gut und günstig. Im Vergleich zu Deutschland kostet das Essen in Varnas Restaurants nur etwa die Hälfte. Die Küche ist sehr vielseitig. Aufgrund der schönen Küstenlage am Schwarzen Meer gibt es ein reichhaltiges Angebot an Fisch und Meeresfrüchten. Die beliebtesten Food Spots sind der Slivnitsa Boulevard und die Strandpromenade von Varna. Ausgezeichnet, lecker und authentisch ist das bulgarische Restaurant Staria Chinar. Besonders zu empfehlen ist die Strand-Taverna Кръчмата Beach direkt am Meer.

Die Bulgaren entpuppen sich als wahre Schleckermäulchen. Besonders beliebt sind hausgemachte Eissorten und klebrige Backwaren. Das Wohlfühl-Restaurant und
-Café Kashtata na Vi verspricht himmlisch-sündhafte Köstlichkeiten der bulgarischen Süßspeisen.

Tipps & Tricks

  • Trotz EU-Mitgliedschaft zahlt man in Bulgarien mit Lew (1 Lew entspricht etwa 0,50 EURO). Das Geld kann in Banken oder Wechselstuben getauscht werden.
  • Die hilfreiche Walking-Tour App “GPSMyCity” führt durch Varna und hält zahlreiche Tipps für Restaurants und Sehenswürdigkeiten parat.
  • Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern bedeutet das Nicken in Bulgarien “nein” und das Kopfschütteln “ja”.