Seitenanfang
Service-Bereich
Service-Menü
Hauptinhaltsbereich

Blick hinter die Kulissen: Vorfeldkontrolle

Tobias Pasing, Verkehrsleiter vom Dienst, über seine Arbeit am Dortmund Airport

Mit dem ersten neuen Film in diesem Jahr geht es mitten in das Informationszentrum des Dortmund Airport: die Vorfeldkontrolle (kurz: VOKO). Verkehrsleiter vom Dienst, Tobias Pasing, zeigt wo und wie am Dortmunder Flughafen alle Fäden zusammenlaufen.

Jeden Abend erstellen die Verkehrsleiter vom Dienst einen detaillierten Plan zu den Parkpositionen der Flugzeuge, der Belegung der Check-in-Schalter und der Gates für den folgenden Tag. Informationen von Fluggesellschaften, Mitarbeitern und Behörden laufen in der Vorfeldkontrolle zusammen, um einen reibungslosen Ablauf am Dortmund Airport zu gewährleisten. Dazu gehört auch immer wieder die Anpassung des tagesaktuellen Plans wegen Anpassungen im Flugplan der Airlines und anderen unvorhersehbaren Ereignissen.

Neben der Überwachung von Sicherheitsbestimmungen und Arbeitsschutz auf den Vorfeldflächen, gehört auch das Qualitätsmanagement zu den Aufgaben der VOKO. Bis zu sechsmal täglich werden die Vorfeldflächen sowie die Start- und Landebahn auf Fremdkörper und Schäden untersucht.