Wizz Air

Unternehmensgeschichte von Wizz Air

Airlinelogo_wizz.png

Die ungarische Airline Wizz Air wurde im Juni 2003 in London von dem Geschäftsführer József Váradi und seinem erfahrenen Expertenteam ins Leben gerufen. Das Ziel der Fluggesellschaft ist es bis heute, den Passagieren erschwingliche Reisen in mittel- und osteuropäische Länder anzubieten.

Der erste Flieger hob im Mai 2004 von Kattowitz nach London-Luton ab, genau 19 Tage nach Beitritt von Ungarn und Polen in die Europäische Union. Nur einen Monat später eröffnete Wizz Air eine zweite Niederlassung in Budapest. Als Flugzeugtyp wurde der A320 ausgewählt und ein Wartungsvertrag mit Lufthansa Technik abgeschlossen: So werden höchste Sicherheitsstandards und neueste Technik gewährleistet.

In den ersten dreieinhalb Monaten flogen rund 250.000 Passagiere mit Wizz Air, nach einem Jahr war die Fahrgastzahl bereits auf 1.4 Millionen gestiegen. Heute bringt die Airline auf 150 Flugstrecken in ganz Europa von 12 Flughäfen mehrere Millionen Menschen pro Jahr sicher an ihr Ziel. Bereits seit 2004 startet sie vom Dortmund Airport und macht ihn mit 13 Verbindungen zu einem der wichtigsten Flughäfen für Wizz Air in Deutschland.

Die durchführenden Fluggesellschaften der Wizz Air Gruppe sind die drei Tochterunternehmen Wizz Air Poland, Wizz Air Hungary und Wizz Air Bulgaria. Mehr als 1.000 Mitarbeiter sind hier beschäftigt und sorgen tagtäglich dafür, dass jeder Flug zu einem Erlebnis wird. Für die ticketlose Fluggesellschaft steht Sicherheit an erster Stelle, ebenso ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis und moderne Technologien: Mit den Services „Wizz Flex“ und „Priority Boarding“ bietet Wizz Air den Passagieren mehr Komfort und Praktikabilität. Diese Angebote stehen auch am Dortmund Airport zur Verfügung. Um so bequem wie möglich weiterzureisen, kann innerhalb der Stadtgrenzen Dortmunds auch das „Wizz Taxi“ ab dem Dortmund Airport genutzt werden.

An Bord finden die Gäste eine einheitliche Klasse mit 180 Ledersitzen, eine Platzreservierung gibt es nicht.

Auszeichnungen von Wizz Air

  • Ernst & Young „Brave Innovator“ Award 2007: Anerkennung des Beitrags von József Váradi zum Durchbruch der Luftfahrtbranche in Ungarn und der Region, seinem Geschäftsmodell und Geschäftsgebaren von Wizz Air.

Wizz Air-Flugzeuge am Dortmund Airport

Wizz Air setzt Flugzeuge vom Typ Airbus A320 mit 180 Ledersitzen ein.