Archiv

09.04.2010 Wizz Air vereinfacht die Gepäckvorschriften

Bereits zum 1. April hat Wizz Air seine Gepäck- und Check-in-Regelung vereinfacht. Die neuen Regelungen sehen folgende Veränderungen vor:

Gepäckgebühr
Das maximale Gewicht für aufzugebenes Gepäck wird von max. 15 kg auf luxuriöse 32 kg pro Gepäckstück angehoben. Kostenpflichtig ist aufzugebenes Gepäck ab weiterhin: Die Online-Gebühr je Gepäckstück beträgt 15 Euro (30 Euro bei Zahlung am Check-in-Schalter).

An der Handgepäck-Regelung ändert sich nichts: Erlaubt ist weiterhin pro Passagier ein Stück Handgepäck mit einer maximalen Größe von 55 x 40 x 20 cm und einem Höchstgewicht von 10 kg.

Online-Check-in
Wizz Air belohnt alle Passagiere, die online einchecken und die Bordkarte selbst ausdrucken. Entscheidet sich der Passagier für den herkömmlichen Flughafen-Check-in, erhebt Wizz Air fortan eine Gebühr von 5 Euro bei Online-Zahlung bzw. 10 Euro bei Zahlung am Flughafen-Schalter.

Es ist also ratsam, sich das Ticket zuhause oder im Büro auszudrucken und mit Reisepass oder Ausweis am Gate vorzuzeigen. So sparen Sie Zeit und Geld.

Ausführliche Informationen zu den neuen Regelungen finden Sie auf den Internetseiten von Wizz Air:

Gepäck-Regelung
Online-Check-in

Alle Wizz Air-Ziele ab Dortmund gleich online buchen:

Zagreb, Lodz, Posen, Danzig, Warschau, Kiew, Lemberg, Kattowitz, Bukarest, Sofia, Temeswar, Breslau, Cluj-Napoca und Belgrad.